Published:

Updated:

Author: Luke Sholl

Wie wird CBD vom Körper absorbiert?

Bioverfügbarkeit

Um es einfach auszudrücken: Die Bioverfügbarkeit ist die Geschwindigkeit und das Ausmaß, womit Wirkstoffe ihren Zielbereich im Körper erreichen. In diesem Fall ist der Wirkstoff CBD und das Zielgebiet ist der Blutkreislauf. Wenn man eine 100%ige Bioverfügbarkeit sicherstellen möchte, wäre die direkteste Methode eine intravenöse Verabreichung von CBD.

Intravenös verabreichtes CBD ist jedoch weder möglich (außer in sehr speziellen Fällen), noch ratsam oder realistisch. Stattdessen können wir uns die geschätzte Bioverfügbarkeit anderer, konventionellerer Verabreichungsmethoden anschauen.

Die Bioverfügbarkeit lässt sich vielleicht am einfachsten erklären, wenn Du Dir Deinen alltäglichen Arbeitsweg vorstellst. Auf dem Weg zur Arbeit versuchen die meisten Menschen, den direktesten Weg zu nehmen. So kommt man nicht nur am schnellsten an sein Ziel, sondern es bedeutet auch, dass man frisch und bereit am Arbeitsplatz ankommt. Eine intravenöse Dosis CBD ist der schnellste Weg zur Arbeit – keine Umleitungen oder Verkehr, ausschließlich freie Fahrt.

Mit jeder Ampel, jeder Baustelle und jeder Umleitung wird Deine Anreise jedoch länger dauern. Und mit jeder Verzögerung verlierst Du ein Stück an Enthusiasmus, mit dem Du aufgewacht bist – nun, dasselbe Prinzip gilt auch für die Bioverfügbarkeit.

Die Bioverfügbarkeit von CBD

Mit jedem Hindernis (Verdauungsenzyme, Magensäure, Stoffwechselrate) wird die Geschwindigkeit und damit das Ausmaß, in dem CBD unseren Blutkreislauf erreicht, beeinträchtigt. Was als hohe Dosis beginnt, wird auf dem Weg durch den Körper langsam abgebaut; genau wie Deine Begeisterung für Deine Arbeit, wenn Du im Stau stehst!

Die Realität sieht so aus, dass ein Tropfen CBD-Öl zwar beispielsweise 2mg CBD enthält, jedoch nur eine geringere Menge dieser Dosis den Blutkreislauf erreicht. Daher hängen die Intensität und die Wirksamkeit von CBD-Öl stark von der Bioverfügbarkeit ab. Denke aber nicht, dass die Einnahme von CBD mittels einer der unten angeführten Methoden Zeitverschwendung wäre. Im Gegenteil! Selbst eine kleine Menge mit einer geringeren Bioverfügbarkeit kann das Wohlbefinden erheblich verbessern.

Möglichkeiten zur Einnahme von CBD und ihre Bioverfügbarkeit

Derzeit gibt es CBD in Form von topischen Mitteln, Kapseln, Tinkturen, Edibles, Vape Liquids, Zäpfchen und Nasensprays. Die große Auswahl an Produkten bedeutet, dass es mehrere Möglichkeiten gibt, CBD zu konsumieren – jede davon hat eigene Vorteile. Neben diesen Vorteilen verfügt jedoch jede Konsummethode über eine variierende Bioverfügbarkeitsrate.

Oral

Der orale Konsum von CBD ist die beliebteste Option. Nach dem Verzehr muss die Substanz jedoch mehrere biologische Prozesse durchlaufen, bevor sie unseren Blutkreislauf erreicht. Das Verdauungssystem und seine Enzyme werden ihr Bestes tun, um die eingenommene Dosis CBD zu verdünnen.

Auf Grund der vielen Variablen ist es fast unmöglich, über die orale Bioverfügbarkeit eine genaue Aussage zu treffen. Wissenschaftler gehen jedoch davon aus, dass sie bei etwa 4–20% liegt. Somit ist dies keineswegs eine schlechte Art, um CBD zu konsumieren, jedoch gibt es Methoden mit einer höheren Bioverfügbarkeit.

Sublingual

Die sublinguale Verabreichung ähnelt dem oralen Konsum von CBD sehr, nutzt jedoch die Kapillargefäße unterhalb der Zunge, um schneller in den Blutkreislauf zu gelangen. Indem man einige Tropfen unter die Zunge gibt und sie dort etwa eine Minute lang lässt, bietet sublingual verabreichtes CBD eine höhere Bioverfügbarkeit als die orale Einnahme, obwohl die genaue Verbesserungsrate noch geprüft wird.

Laut anekdotischen Berichten ist die sublinguale Verabreichung von CBD eine einfache und wirksame Methode, um den Wirkungseintritt zu verbessern. Da es nicht mit der Leber und dem Magen-Darm-Trakt in Kontakt kommt, sollte CBD schneller in den Blutkreislauf gelangen.

Topische Mittel

CBD-haltige Cremes haben die geringste Bioverfügbarkeit (5–10%) aller vier hier angeführten Verabreichungsmethoden. Dies ist jedoch nicht unbedingt eine schlechte Ausbeute. Das Schöne an topischen CBD-Produkten ist, dass man sie direkt auf die Haut aufträgt, so dass das Cannabinoid auf zellulärer Ebene nützlich sein kann. Auch wenn CBD nicht durch den Körper wandert oder in den Blutkreislauf gelangt, kann es sich auf lokaler Ebene (an den Stellen, an denen es aufgetragen wird) als äußerst wirksam erweisen.

Verdampfen

Mit Verdampfen meinen wir natürlich das Inhalieren des Dampfes von Vape Liquids, die man erhitzt, um eine sofortige Wirkung von CBD zu erfahren. Das Verdampfen von CBD ist auch eine fantastische Möglichkeit, die Bioverfügbarkeit der Substanz zu verbessern. Mit einer Rate von etwa 50–80% kommt es einer intravenösen Dosis so nahe wie möglich. Die Inhalation von Dampf ist nicht für jeden geeignet, da der Grad des Nutzens von Deinen spezifischen Wellness-Bedürfnissen abhängt. Für eine starke Dosis CBD bleibt das Verdampfen jedoch eine der effektivsten Verabreichungsmethoden.

Wie man die Bioverfügbarkeit von CBD erhöht

Liposomen

Auf der Suche nach einer besseren Wirksamkeit kann die Bioverfügbarkeit nicht nur durch eine Änderung der Verabreichungsform beeinflusst werden. Stattdessen kann man die Absorptionsrate erhöhen, indem man die Rezeptur eines bestimmten Produkts ändert oder CBD zusammen mit einer Mahlzeit einnimmt.

Liposomen

Ein tolles Beispiel für diese Verbesserung sind Liposomen, Bläschen in pharmazeutischer Qualität, die die Menge eines Wirkstoffs, die in den Blutkreislauf gelangt, erhöhen. Diese mikroskopisch kleinen, protektiven Bläschen transportieren das CBD zum Zielgebiet und schützen es gleichzeitig vor Verdauungsenzymen, so dass es von den Zellen leichter absorbiert werden kann. Wir haben das Konzept zwar etwas vereinfacht dargestellt, allerdings sind Liposomen nach wie vor eine beliebte Darreichungsform von Medikamenten und eine vielseitige Möglichkeit zur Verbesserung der Bioverfügbarkeit von oral eingenommenen CBD.

Nanoemulsion

Eine weitere Methode zur Verbesserung der Bioverfügbarkeit ist die Nanoemulsion. Auch hier halten wir uns mit den technischen Details zurück, jedoch beinhaltet die Nanoemulsion im Wesentlichen den Einsatz von Ultraschallwellen, um CBD in viel kleinere Partikel aufzuspalten und so die Absorption zu erhöhen.

Normalerweise wird CBD einfach mit einem Trägeröl versetzt (CBD ist lipophil, was bedeutet, dass es fettlöslich ist). Die Nanoemulsion zielt jedoch darauf ab, einen Schritt weiter zu gehen und den Mittelsmann wegzulassen. Das Ergebnis ist ein CBD-Molekül, das die inneren Organe umgehen kann und direkt in den Blutkreislauf gelangt. Die Technik steckt noch in den Kinderschuhen, aber wir gehen davon aus, dass es zukünftig mehr nanoemulgierte CBD-Produkte geben wird.

CBD zusammen mit einer Mahlzeit konsumieren

Falls Du nicht über die entsprechende Laborausrüstung verfügst, solltest Du Dir darüber keine Sorgen machen. Eine einfache Möglichkeit, die Bioverfügbarkeit von CBD zu verbessern, besteht darin, es zusammen mit oder kurz nach einer Mahlzeit einzunehmen. Der Verzehr von CBD mit einer fettreichen Mahlzeit oder einem Snack (z. B. Avocado, Nüsse oder Lachs) macht sich die lipophile Natur der Substanz zunutze. Das zusätzliche Fett trägt dazu bei, CBD besser verfügbar zu machen und so die Bioverfügbarkeit zu erhöhen, ohne dafür Liposomen zu benötigen.

Wie man einen signifikanten CBD-Spiegel aufbaut

Wenn Du für Dich die effektivste Konsumform von CBD gefunden hast – vielleicht hast Du Dich ja sogar dazu entschieden, es zusammen mit einer fettreichen Mahlzeit einzunehmen, um die Bioverfügbarkeit zu erhöhen – ist das sicher alles, was es zu beachten gibt, oder?

Die Bioverfügbarkeit wird für jeden immer ein wichtiger Gesichtspunkt sein, der von den ganzheitlichen Nutzen von CBD profitieren möchte. Du solltest es jedoch bei der Auswahl des richtigen Produkts nur als ein Element betrachten. Die Aufrechterhaltung eines konsistenten CBD-Spiegels ist ebenso wichtig, wenn Du wirklich von allen Nutzen der Substanz profitieren möchtest.

So viel CBD wie möglich und so schnell wie möglich in den Zielbereich zu bringen, ist großartig, aber ein verbessertes Wohlbefinden ist ein Marathon und kein Sprint. Daher ist es wichtig, den CBD-Spiegel mit regelmäßigen Dosen aufzufüllen, um sicherzustellen, dass CBD bereit ist, zu helfen, wenn Du es am meisten brauchst. Und denk dran: Je schneller CBD in den Blutkreislauf gelangt, desto schneller verlässt es auch wieder den Körper! Es geht darum, die Bioverfügbarkeit und die Nutzen der verschiedenen Konsummethoden mit Deinen individuellen Bedürfnissen in Einklang zu bringen.

Die Bioverfügbarkeit ist ein Aspekt bei der Wahl des richtigen CBD-Produkts

Selbst wenn Du CBD mittels einer Methode konsumieren würdest, die eine 100%ige Bioverfügbarkeit aufweist, wäre die Wirkung unerheblich, wenn es such um ein Produkt von schlechter Qualität handelt. Es ist auch zu bedenken, dass beim oralen Konsum der Wirkstoff länger im Körper verbleibt als bei anderen Methoden.

Wenn Du Dich für die Einnahme von CBD entscheidest, solltest Du Dir zunächst überlegen, was Du erreichen möchtest. Wenn Du das Präparat nicht zur Unterstützung bei einer bestimmten Erkrankung verwenden willst, sollte eine allgemeine Verabreichungsform (oral/sublingual) mehr als ausreichend sein.

Wenn Du alle dies berücksichtigst, kannst Du sicherstellen, dass Deine Verabreichungsmethode so effektiv wie möglich ist; ganz unabhängig davon, wie Du Dein CBD einnehmen möchtest.

Bist Du bereit, die Bioverfügbarkeit der verschiedenen CBD-Produkte kennenzulernen? Warum stöberst Du dann nicht einfach im Cibdol-Shop, um ein CBD-Öl, eine Kapsel, eine Creme oder ein Ergänzungsmittel zu finden, das zu Deinen Bedürfnissen passt? Falls Du noch Fragen zu Liposomen, Nanoemulsionen und dem Aufbau eines konsistenten CBD-Spiegels haben solltest, besuche am besten unsere CBD-Enzyklopädie.

Welches Produkt brauche ich?
As Seen On: