Wie lange bleibt CBD im Körper?

Wie lange bleibt CBD im Körper?

CBD wird immer beliebter. Und da immer mehr Leute CBD-Ergänzungsmittel verwenden, haben auch viele Fragen darüber, wie lange CBD-Produkte nach dem Konsum im Körper verbleiben. Nachfolgend erklären wir, wie der Körper CBD verarbeitet, welche Halbwertszeit die Substanz hat und vieles mehr.

Wie CBD wirkt

CBD wirkt hauptsächlich durch Interaktion mit dem Endocannabinoid-System, einem regulatorischen Netzwerk, das dafür sorgt, dass der Körper optimal funktioniert. Im Gegensatz zu anderen Cannabinioiden bindet CBD nicht direkt an die Rezeptoren des ECS, sondern arbeitet mehr hinter den Kulissen, um so seine einzigartige Wirkung zu bieten.

Die Situation wird allerdings dadurch etwas komplizierter, dass Du CBD auf viele verschiedene Weisen einnehmen kannst und die Einnahmemethode eine Schlüsselrolle dabei spielt, wie die Verbindung metabolisiert (aufgegliedert und im Körper verteilt) wird.

Wenn Du CBD zum Beispiel oral einnimmst, muss es zunächst den Verdauungstrakt durchqueren, bevor es seine Wirkung entfalten kann. Wird es dagegen sublingual (unter der Zunge) eingenommen oder durch einen Vaporizer inhaliert, kann CBD den Verdauungstrakt umgehen und schneller wirken.

Wie wird CBD verarbeitet?

Sobald es konsumiert und absorbiert wurde, wandert das CBD in die Leber, wo es zu einer Vielzahl von Verbindungen verstoffwechselt wird, die Deine Zellen nutzen können. Dieser Metabolismus wird von derselben Enzymgruppe ausgetragen, die auch für die Aufspaltung von ungefähr 60% aller auf dem Markt erhältlichen Medikamente verantwortlich ist.

Von der Leber aus wandern die CBD-Metaboliten durch den Körper, wo sie mit einer breiten Vielzahl an Rezeptoren interagieren können.

Auch wenn dies die Reise des CBD im Wesentlichen umschreibt, sind wir doch daran interessiert, wie lange die Wechselwirkung zwischen den CBD-Metaboliten und den Rezeptoren anhält – also wie lange CBD in Deinem Körper bleibt. Um dies zu verstehen, müssen wir zunächst das Konzept der "Halbwertszeit" erläutern.

Was ist die Halbwertszeit?

Die Halbwertszeit ist ein Begriff, der zur Messung der Zeitdauer verwendet wird, die benötigt wird, bis sich eine Verbindung im Körper auf die Hälfte der ursprünglichen Menge oder Wirksamkeit reduziert hat. Sie wird durch eine Messung der Metaboliten der betreffenden Substanz im Blutplasma bestimmt. Vom Plasma aus werden diese Metaboliten entweder aus dem Körper entfernt oder in eine andere Körperflüssigkeit umgeleitet.

Die Halbwertszeit wird üblicherweise gemessen, indem man eine einzelne Dosis einer Verbindung verabreicht und dann das Blutplasma in regelmäßigen Zeitintervallen auf Spuren des Medikaments hin untersucht. Der Verlauf sieht in der Regel so aus, dass die Wirkstoffmenge im Plasma zunächst ansteigt, dann einen Höhepunkt erreicht und anschließend abfällt.

Durch die bei der Messung der Halbwertszeit von CBD gewonnenen Informationen können Wissenschaftler bestimmen, wie lange CBD im Körper verbleibt. Du kannst das nicht zu Hause selbst machen, aber wir können diese Daten nutzen, um einen allgemeinen Zeitrahmen anzugeben.

Wie lange bleibt CBD im Körper?

Die genaue Halbwertszeit von CBD ist noch nicht zu 100% klar, doch wir können einige der bestehenden Studien erkunden. Es gibt Belege, die nahelegen, dass CBD eine Halbwertszeit von ungefähr 2–5 Tagen besitzt. Dies basiert auf einer Studie, an der 14 Patienten mit der Huntington-Krankheit teilnahmen. Den Patienten wurden 6 Wochen lang täglich CBD-Dosen von etwa 700mg verabreicht. Beachte, dass diese Dosen weit über der üblichen Dosierungsempfehlung liegen.

In einer weiteren Studie wurde die Halbwertszeit von CBD anhand einer einzelnen Dosis in Höhe von 20 und 18,8–19,4mg bestimmt, die intravenös verabreicht beziehungsweise geraucht wurde. Die Halbwertszeit wurde entsprechend mit 18–30 und 27–35 Stunden bestimmt.

Aber an der Stelle ist es wichtig, anzumerken, dass sich der Zeitrahmen von einer Person zur anderen unterscheidet. Denn wie lange CBD in Deinem Körper bleibt, wird auch von zahlreichen biologischen Faktoren beeinflusst und ebenso von der Art und Weise, wie Du es einnimmst.

Als allgemeine Faustregel kann man sagen, dass je effizienter die Konsummethode ist, desto schneller das CBD verarbeitet wird und desto schneller es unseren Organismus auch wieder verlässt. Um also auf unser vorheriges Beispiel zurückzukommen, sollte oral eingenommenes CBD länger in Deinem Körper bleiben als bei der sublingualen Verabreichung oder dem Verdampfen. Es ist ein zwar heikler Balanceakt, doch Du wirst damit herumexperimentieren müssen, um herauszufinden, was für Dich funktioniert.

Wie lange bleibt CBD im Körper?

Was beeinflusst die Halbwertszeit von CBD?

Wann immer die Rede vom Metabolismus einer Verbindung ist, ist es ganz wesentlich, zu verstehen, dass jeder Körper leicht anders tickt und zahlreiche biologische Faktoren Deine Fähigkeit zur Verarbeitung von Verbindungen wie CBD beeinflussen können.

Dazu gehören:

• Körperfettanteil

CBD ist fettlöslich, so dass ein kleiner Teil davon in den Fettzellen gespeichert wird. Das Cannabinoid kann also etwas länger in Deinem Körper bleiben, wenn Du einen hohen Körperfettanteil besitzt.

• Effizienz Deines Stoffwechsels

Dein Stoffwechsel ist eine Kombination chemischer Reaktionen und eine davon umfasst die Umwandlung von Nahrung in Energie. Je schneller Dein Stoffwechsel arbeitet, desto schneller werden Substanzen (einschließlich CBD) aufgespaltet, verarbeitet und eliminiert.

• Art der Einnahme

Wie Du CBD konsumierst, beeinflusst nicht nur die Wirksamkeit, sondern auch die Wirkungsdauer. Die Art der Einnahme geht auch Hand in Hand mit der Bioverfügbarkeit. Im Allgemeinen kann man sagen, dass Einnahmemethoden mit größerer Bioverfügbarkeit auch mit einem schnelleren Ausscheiden einhergehen.

• Konsumierte CBD-Menge

Je mehr CBD Du einnimmst, desto länger braucht Dein Körper, um es zu verarbeiten. Sei allerdings vorsichtig, denn hohe Dosen können auch leichte Nebenwirkungen auslösen, so dass Du unbedingt herausfinden musst, was für Dich funktioniert.

• Reinheit und Stärke des von Dir verwendeten Öls / Ergänzungsmittels

Je höher die Konzentration eines CBD-Öls oder -Ergänzungsmittels ist, desto länger benötigt Deine Leber für die Verarbeitung und desto länger bleiben die Wirkstoffe in Deinem Körper.

Wie lange bleibt CBD im Körper – Das Fazit

CBD ist eine sehr einzigartige und komplexe Verbindung, die auf jeden Menschen einen etwas unterschiedlichen Einfluss ausübt. Leider war die Forschung bis dato nicht in der Lage, die exakte Halbwertszeit von Cannabidiol zu bestimmen. Die Halbwertszeit von CBD kann auf 18 bis 35 Stunden geschätzt werden, während andere Studien nahelegen, dass die Halbwertszeit von CBD bis zu 5 Tage betragen könne.

Wie dem auch sei, musst Du bedenken, dass dies nur grobe Schätzungen sind. Wie wir zuvor bereits erwähnten, können viele verschiedene Faktoren die Geschwindigkeit beeinflussen, mit der Dein Körper Verbindungen wie CBD verarbeitet und verstoffwechselt. Bis sich weitere Studien der Halbwertszeit von Cannabidiol widmen, sind diese Zahlen das genaueste, was wir kriegen können.

Welches Produkt brauche ich?
As Seen On: