Wie kann CBD beim Kampf gegen Akne helfen?

CBD gegen Akne

Es ist kein Geheimnis, dass CBD in den letzten Jahren aufgrund seiner potenziellen Vorteile und Wirkung auf den menschlichen Körper sehr begehrt geworden ist. Bei so vielen Anwendungen im täglichen Leben hat dies natürlich dazu geführt, dass Cannabidiol ein sehr prominenter Inhaltsstoff in einer ganzen Reihe von Schönheitsprodukten, Hautcremes, Ölen und Kapseln geworden ist. Aber kann CBD auch bei der Linderung und Behandlung von Hautkrankheiten wie Akne helfen?

Was ist Akne?

Akne vulgaris ist eine häufige Hauterkrankung, die dadurch verursacht wird, dass Haarwurzeln von abgestorbenen Hautzellen und Fett verstopft werden. Dadurch wird die Haut gereizt und es bilden sich Eiterbläschen, Pickel und Mitesser. Obwohl viele glauben, dass Akne nur Teenager betrifft, kann sie Menschen jeden Alters betreffen.

Akne kann fast überall am Körper auftreten, wobei Gesicht, Rücken, Nacken und Schultern die am häufigsten betroffenen Stellen sind. Die häufigsten Unreinheiten sind die bereits erwähnten Eiterbläschen und Mitesser, aber auch andere Arten von Läsionen wie Pusteln, Papeln und Zysten können aufgrund von Entzündungen auftreten.

Also was genau verursacht Akne? Im Grunde genommen ist es die Überproduktion von Talg. Talg wird von den Talgdrüsen in den Haarwurzeln abgesondert und ist eine ölige Substanz, die die Haut von Natur aus quasi als Schmiermittel benötigt. Eine zu hohe Talgproduktion kann jedoch zu einer Talgansammlung und Ablagerungen von toten Hautzellen in Poren führen.

Diese Überproduktion von Talg kann von mehreren Faktoren ausgelöst werden. Dazu gehören hormonelle Veränderungen (wie in der Pubertät), Medikamente wie solche zur Geburtenkontrolle und sogar raffinierte Kohlenhydrate. Es ist jedoch ein altbekannter Mythos, dass die Hygiene oder der Verzehr von fettigen Lebensmitteln einen Einfluss auf Akne haben. Wie bei den meisten gesundheitlichen Problemen, kommt es auch hier auf die Konstitution und die genetische Veranlagung des Individuums an.

Wie man Akne los wird

Das Auftreten von Akne ist sicherlich für alle Betroffenen besorgniserregend, vor allem in der Jugend, einer Zeit, in der meistens viel Wert auf das Aussehen gelegt wird. Also was kann man tun, wenn man Akne hat, und wie lässt sie sich behandeln?

Es gibt viele vorbeugende Maßnahmen, die man ergreifen kann, um Akne und ihre Auswirkungen abzuwehren. Das können einfache Maßnahmen wie Duschen nach dem Sport, eine gesunde Ernährung, Stressabbau und zweimal tägliches Waschen des Gesichts (ohne sich zu viel zu waschen) sein. Alle diese Maßnahmen können sich auf den Ausprägungsgrad von Akne auswirken.

Es dürfte keine große Überraschung sein, dass es auch in der Apotheke und im freien Verkauf Mittel gegen Akne gibt. Diese können entweder äußerlich in Form von Cremes und Ölen oder innerlich in Form von Antibiotika-Tabletten verabreicht werden. Jedes Mittel wird je nach Ausprägungsgrad und Bedarf verschrieben.

Die zunehmende Popularität von CBD

Die Präsenz und der Einfluss von CBD sind überall im modernen Leben zu spüren und viele Nutzer entscheiden sich für die tägliche Einnahme von Cannabidiol, um seine potenziellen Nutzen zu erfahren. Von Fruchtgummis bis hin zu Ölen gibt es für jeden eine geeignete Methode, sich CBD zu verabreichen. Aber wie wirkt CBD auf den Körper?

Das Tor, über das alle Cannabinoide mit dem Körper interagieren, ist im Wesentlichen das Endocannabinoid-System. Seine beiden Hauptrezeptoren CB1 und CB2
sind überall im Körper zu finden, wo sie auf den Membranen vieler Zelltypen vorkommen.

Obwohl CBD nicht direkt an diese Rezeptoren bindet, verändert es deren Bindungswirksamkeit oder beeinflusst auf andere Weise das Endocannabinoid-System als Ganzes.

CBD ist bekannt für seine möglichen immunmodulatorischen, neuroprotektiven und beruhigenden Eigenschaften sowie für eine ganze Reihe weiterer Nutzen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass CBD schnell zu einer beliebten Wahl für jene geworden ist, die ihrem Wohlbefinden zuträglich sein wollen. In den letzten Jahren hat sich CBD zu einem der wichtigsten Inhaltsstoffe in Kosmetik- und Schönheitsprodukten entwickelt, einschließlich solcher, die auf Akne abzielen.

CBD gegen Akne

Aber welche Rolle spielt CBD nun bei der Behandlung von Akne? Es gibt noch keine umfassenden klinischen Studien über die direkte Wirksamkeit von CBD bei Akne, aber wir können uns auf präklinische Studien über das Potenzial von CBD zur Verringerung der Ursachen oder Auslöser von Akne stützen.

In einer präklinischen Studie an der Universität Debrecen in Ungarn wurde CBD in der Behandlung von Akne getestet. Konkret wurden Endocannabinoide und CBD an menschliche Zelllinien verabreicht, um ihre Auswirkungen auf die Lipidproduktion zu bestimmen, da Lipide eine große Rolle bei der Verstopfung von Hautporen spielen.

Obwohl die Verabreichung von isolierten Endocannabinoiden durch Stimulation des CB2-Rezeptors eine Erhöhung der Lipidproduktion bewirkte, konnten sie nicht bei allen Zelllinien die Lipidsynthese auslösen, wenn nach den Endocannabinoiden CBD verabreicht wurde. Dies veranlasste die Forscher zu der Annahme, dass CBD die Lipidsynthese hemmt, insbesondere wenn die Zellen zuvor stimuliert wurden.

CBD erzielt diese Wirkung angeblich nicht durch die Beeinflussung von Cannabinoidrezeptoren, sondern durch die Beeinflussung von Ionenkanälen, die auf Sebozyten (Talg produzierenden Zellen) exprimiert werden. Die Studie brachte auch zum Ausdruck, dass die potenziellen immunmodulatorischen Wirkungen von CBD zur Behandlung von Akne beitragen könnten, da diese Hauterkrankung häufig stark entzündete Stellen hervorruft.

CBD-Creme gegen Akne

Die erste Anlaufstelle für Menschen, die unter Akne leiden, sind oft Cremes für die äußerliche Anwendung. Diese Cremes beruhigen die Haut, lindern die Beschwerden und verhindern weitere Entzündungen. Es hat sich gezeigt, dass CBD gut in die Haut eindringt, so dass es sich hervorragend für topische Cremes und Öle eignet.

Ein solches Produkt von Cibdol, das eine hervorragende Hautpflege bietet, ist Aczedol. Dieses speziell formulierte Topikum lindert den Juckreiz und das Brennen, das mit Akne einhergeht. Dieses Medizinprodukt der Klasse 1 mit hochwertigen Inhaltsstoffen enthält kolloidales Hafermehl, das gereizte Haut mit einer supportiven Schicht unterstützt und schützt.

Kolloidales Hafermehl wirkt auch als milderes Reinigungsmittel für die Haut, da Hafer Saponine enthält – Chemikalien, die ähnlich wie Seife Fett und Öl fortspülen. Es kann auch dabei helfen, Bakterien zu reduzieren und Rötungen und Entzündungen zu lindern.

Natürlich ist Aczedol gerüstet, auch für sich allein die Auswirkungen von Akne zu bekämpfen. Aber erst die Präsenz von CBD setzt dem Ganzen die Krone auf. Diese speziell entwickelte Formel enthält einen CBD-reichen Cannabis-sativa-Extrakt und schützt die empfindliche und sensible Haut, die von Akne betroffen ist. Um die wohltuende Wirkung dieser Salbe zu erleben, kann Aczedol ab sofort im Cibdol-Shop erworben werden.

CBD-Öl gegen Akne

Natürlich sind es nicht nur topische Cremes, die verwendet werden, um eine Dosis CBD zu erhalten. Viele greifen auch zu CBD-Ölen und -Kapseln, um ihr tägliches Wohlbefinden zu steigern. Wie bereits erwähnt, gibt es bei der Behandlung von Akne zwei Denkrichtungen: externe und interne Methoden. Wenn topische Cremes die Auswirkungen von Akne an der Quelle lindern, kann die Einnahme von CBD-Öl oder -Kapseln dann auch helfen, Akne von innen zu behandeln?

Statt wie topische Cremes eine lokale Wirkungen zu bieten, liefert die Einnahme von CBD die immunmodulatorische Wirkung des Cannabinoids auf systemischer Ebene. Aus diesem Grund sind CBD-Öle und -Kapseln derzeit möglicherweise nicht die effizienteste Methode zur Behandlung von Akne. Das heißt aber nicht, dass der Konsum von CBD keine positiven Auswirkungen auf den Gesundheitszustand einer Person haben kann.

Obwohl die Forschung noch in den Kinderschuhen steckt, wird die Wirksamkeit von CBD bei Akne bereits intensiv erforscht. Die Zukunft von CBD als Methode zur Beruhigung der Haut ist sicherlich vielversprechend, da weitere Versuche und Studien immer wieder neue Erkenntnisse zutage fördern.

Du möchtest Aczedol oder CBD-Öl selbst ausprobieren? Dann schau doch mal im Cibdol-Shop vorbei, wo Du eine unglaubliche Auswahl an Cannabinoid-haltigen Produkten findest. Wenn Du allerdings mehr über die Wirkung von CBD auf die Haut erfahren möchtest, kannst Du auch unsere umfangreiche CBD-Enzyklopädie durchsuchen.

Welches Produkt brauche ich?
As Seen On: