Wie CBD-Öl aus Hanf hergestellt wird

Mittlerweile mag CBD-Öl überall zu finden sein, aber das bedeutet nicht, dass alle Extrakte denselben Standards entsprechen. Im Folgenden erfährst Du, was bei Cibdol hinter den Kulissen geschieht und warum unsere CBD-Öle für ihre Reinheit, Sicherheit und Effektivität bekannt sind.

Wie Cibdol CBD-Öl hergestellt wird: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Bevor wir unser CBD-Öl quer durch Europa verschiffen können, muss das Extrakt mehrere entscheidende Phasen durchlaufen, von denen jede nicht nur zur Qualität des Endprodukts beiträgt, sondern auch unseren Ruf für CBD nach dem Goldstandard untermauert.

Im Folgenden findest Du eine vollständige Auflistung der 8 Schlüsselphasen, die zur Herstellung von Cibdol CBD-Öl erforderlich sind.

Rohes Pflanzenmaterial

Jedes unserer CBD-Öle beginnt sein Leben als Hanfpflanze. Doch schon in der frühesten Phase der Produktion geht Cibdol über seine Pflicht hinaus und stellt sicher, dass der Hanf nicht nur natürlich angebaut wird, sondern auch frei von Pestiziden, GVOs und Schwermetallen ist. Nur durch die Verwendung des hochwertigsten Rohstoffs kann man hoffen, die hochwertigsten CBD-Öle herzustellen.

Nach der Ernte wandern hunderte von Kilogramm Hanf in unser Lager, wo wir die Pflanzen für die überkritische Extraktion vorbereiten.

Mahlen und Verarbeitung

Die Blüten reifer Hanfpflanzen besitzen die signifikanteste CBD-Konzentration. Bevor wir also die Extraktion von CO₂ überhaupt in Betracht ziehen können, muss das rohe Pflanzenmaterial sortiert und zu einem feinen Pulver gemahlen werden.

Riesige Säcke voller Hanfpflanzenmaterial werden von Hand in eine Fräsmaschine gesteckt, während wir nach Stängeln und Fremdkörpern suchen, die bei der Ernte aufgenommen wurden. Wenn die größeren Pflanzenteile entfernt sind, bleiben nur noch fein gemahlene Blüten übrig, die bereit für die Extraktion sind.

Überkritische CO₂-Extraktion

Bei der Extraktion verwandeln wir pflanzliches Rohmaterial schließlich in CBD. Im Inneren der Hanfpflanze gibt es eine vielfältige Mischung chemischer Verbindungen; sie voneinander zu trennen, erfordert jedoch ausgeklügelte Maschinen und präzise Bedingungen.

Indem CO₂ überkritischen Bedingungen ausgesetzt wird, nimmt es sowohl die Eigenschaften eines Gases als auch die einer Flüssigkeit an. Die überkritische Lösung wird dann durch das Pflanzenmaterial gedrückt, wodurch die entscheidenden chemischen Verbindungen entfernt werden und nur physikalisches Pflanzenmaterial zurückbleibt.

Obwohl das Ergebnis der Extraktion mit CO₂ so ähnlich wie schwarzer Schlamm aussehen mag, ist dieser Schlamm voller Cannabinoide, Terpene und Flavonoide. Aber es braucht noch ein paar weitere Schritte, bis unser Vollspektrumextrakt den Goldstandard erreicht, auf den Cibdol stolz ist. Für die extrahierten Cannabinoide ist es jetzt an der Zeit, sie in gereinigtes CBD zu verwandeln.

Chemische Decarboxylierung

Als wir sagten, Hanfmaterial sei voller CBD, haben wir uns technisch gesehen nicht korrekt ausgedrückt. Rohes Pflanzenmaterial enthält tatsächlich eine "inaktive" Version von CBD namens CBDA. CBDA interagiert mit dem Körper nicht auf dieselbe Art und Weise wie CBD, weshalb wir die zusätzliche Carboxygruppe (das "A") entfernen müssen, um es in ein "aktives" Cannabinoid umzuwandeln.

Normalerweise geschieht dies durch Erhitzen roher Cannabinoide in einem Decarboxylierungsofen. Bei Cibdol verwenden wir jedoch chemische Decarboxylierung, um CBDA in CBD umzuwandeln und sicherzustellen, dass wir während des Vorgangs keine anderen Inhaltsstoffe beschädigen.

Während dieses Prozesses durchläuft der rohe Hanfextrakt mehrere abgedichtete Kammern, in denen chemische Reaktionen die für die Aktivierung von CBDA nötige Hitze erzeugen. Durch diese Art der Decarboxylierung wird sichergestellt, dass alle untergeordneten Verbindungen (Terpene und Flavonoide) intakt bleiben und das Endprodukt dank des Entourage-Effekts einen viel größeren Einfluss auf das Wohlbefinden hat.

[h3Destillation[/h3]

Ab hier sind es nur noch ein paar Schritte und es ist an der Zeit, unserem CBD-Vollspektrumextrakt den letzten Schliff zu verleihen. Die chemische Decarboxylierung hat nicht nur kleinere Flavonoide und Terpene vor der Zerstörung bewahrt, sondern auch die natürlichen pflanzlichen Wachse und Fette erhalten.

Die Destillation hilft bei der Entfernung dieser Elemente, da sie jeweils unterschiedliche Siedepunkte haben. Durch vorsichtiges Erhitzen und Kondensieren ist es möglich, die umfangreiche Mischung von Verbindungen zu trennen und nur das zu erhalten, was benötigt wird. In diesem Stadium können wir auch spezifische Cannabinoide wie CBG, CBN und CBC für die Verwendung in bestimmten Produkten isolieren.

Filtrierung

Unser Vollspektrumextrakt ist so gut wie fertig, aber um den Goldstandard zu erreichen, wird das Ganze noch einmal unter sterilen Bedingungen filtriert – fernab des Produktionsbereichs. Der Zweck der Filtration besteht darin, alle Mikroben zu entfernen, die die vorhergehenden Schritte überlebt haben könnten und dem Extrakt einen Reinheitsgrad zu verleihen, der für sich selbst spricht.

Während der Filtration fügen wir dem CBD-Vollspektrumextrakt auch das ausgewählte Trägeröl hinzu. Cibdol verwendet als Träger für CBD Oliven-, Hanfsamen- und Schwarzkümmelöl, wobei jedes Öl ein einzigartiges Spektrum an ernährungsphysiologischen Vorteilen bietet.

Abfüllung

Dies mag nicht wie eine wichtige Phase erscheinen, aber eine genaue Abfüllung ist entscheidend für die Aufrechterhaltung der Qualität von Cibdol CBD-Öls. Das Verhältnis von Trägeröl zu CBD-Extrakt muss der beworbenen Konzentration entsprechen. Ein Tropfen 10%iges CBD-Öl sollte beispielsweise 4,6mg CBD enthalten. Im Vergleich dazu sollte eine 20%ige Rezeptur 9,2mg CBD pro Tropfen enthalten.

Zur Abfüllung gehört auch die Etikettierung der Produkte mit korrekten Angaben zu Losnummer und Verfallsdatum. Mithilfe dieser entscheidenden Informationen können Kunden den genauen Inhalt des ausgewählten Produkts dank der letzten Phase der Produktion online überprüfen – Prüfung und Analyse.

Prüfung und Analyse

Alle vorherigen Phasen wären umsonst, wenn unser CBD nicht von einer unabhängigen Expertengruppe geprüft werden würde. Mithilfe hochmoderner Testeinrichtungen prüft ein Drittunternehmen unseren CBD-Extrakt sorgfältig auf Reinheit, Integrität und Cannabinoidgehalt. Was den letztgenannten Punkt betrifft, wird nicht nur der CBD-Gehalt, sondern auch die Konzentration anderer Cannabinoide, einschließlich THC, überprüft. Kunden können völlig beruhigt sein, da sie gewiss sein können, dass alle CBD-Produkte von Cidol nur Spuren von THC enthalten (wie vom Gesetzgeber vorgeschrieben).

Die Produktion von CBD ist kein einfacher Prozess (wenn sie nach den höchsten Standards durchgeführt wird) und es ist einfach, für die Gewinnmaximierung an allen Ecken und Enden zu sparen. Indem wir die Testergebnisse direkt auf der Cibdol-Website veröffentlichen, geben wir unseren Kunden etwas, das man mit Geld nicht kaufen kann – Vertrauen in das Produkt. Du kannst genau sehen, was in unserem Extrakt enthalten ist und was nicht.

Das reinste CBD der Welt

Um das reinste CBD anbieten zu können, benötigt man eine beispiellose Qualitätskontrolle, modernste Einrichtungen und die schlauesten Köpfe der Branche. Glücklicherweise überzeugt Cibdol in all diesen Punkten und stellt sicher, dass von der Verarbeitung des Rohmaterials bis hin zur Extraktion, Filtration, Destillation und Abfüllung alles im eigenen Haus durchgeführt wird. Mithilfe von Qualitätskontrollmaßnahmen, die in jeder Phase der Produktion durchgeführt werden, können unsere Kunden volles Vertrauen in die Transparenz unserer Marke und die Qualität unserer Extrakte haben.

Wenn Du Dich selbst vom qualitativ hochwertigsten CBD überzeugen möchtest, warum nicht einfach den Cibdol-Onlineshop nach einer umfassende Auswahl an CBD-Ölen, Kapseln, Cremes und Nahrungsergänzungsmitteln durchstöbern? Oder wenn Du mehr über Extraktion, Decarboxylierung oder Produkttests erfahren möchtest, findest Du die Antworten auf wichtige Fragen in unserer umfangreichen CBD-Enzyklopädie.

Welches Produkt brauche ich?
As Seen On: