Published:

Updated:

Author: Luke Sholl

Alles Wissenswerte über Lavendel

lavender

Lies weiter, um die Ursprünge von Lavendel und seiner Verwendung als ganzheitliches Nahrungsergänzungsmittel zu entdecken, und zu erfahren, was Wissenschaftler über seine potenziellen Vorteile für Körper und Geist sagen. Dieses aromatische Kraut hat viel mehr zu bieten, als man auf den ersten Blick erkennen kann.

Was ist Lavendel?

Lavendel (Lavandula angustifolie) wird wegen seiner duftenden Blüten und seines ätherischen Öls auf der ganzen Welt angebaut. Die Gattung Lavendel umfasst etwa 47 verschiedene Arten und hat eine reiche und lebhafte Geschichte der Verwendung (die über 2 500 Jahre zurückreicht). Aber was ist an diesem aromatischen Kraut, das die Aufmerksamkeit so vieler Menschen auf sich gezogen hat, so faszinierend?

Lass uns zunächst einige Aspekte der Pflanzenbiologie genauer ansehen. Lavendel liebt gemäßigtes Klima und wächst natürlich in weiten Teilen Europas, im Mittelmeerraum und in Südwestasien. Während seine anpassungsfähige Natur zu seiner Popularität beigetragen haben mag, ergibt sich die Hauptanziehungskraft von Lavendel aus seiner Verwendung in der Küche, in der Kosmetik und in ganzheitlichen Praktiken.

Obwohl sein angenehmes Aroma und seine leuchtende Farbe die auffälligsten Eigenschaften von Lavendel sind, besitzt Lavendel, wenn man ihn sich näher ansieht, jenseits dieser tiefvioletten Blätter eine Fülle von Verbindungen mit einem enormen beruhigenden Potenzial.

Was sind die möglichen gesundheitlichen Vorteile von Lavendel?

Hier kommt das wahre Potenzial von Lavendel zum Vorschein. In der Pflanze gibt es eine Fülle von Terpenen, wobei Linalool am weitesten verbreitet ist. Die alten Kulturen haben die Interaktion zwischen Terpenen und dem menschlichen Körper noch nicht verstanden, aber die moderne Wissenschaft versteht sie. Wir wissen jetzt, dass der Körper diese Verbindungen aufnehmen und verwenden kann, um verschiedene biologische Wirkungen auszulösen – daher die weit verbreitete Verwendung von Lavendel in ganzheitlichen Praktiken.

Es folgt eine Momentaufnahme der möglichen Auswirkungen von Lavendel auf Körper und Geist:

• Nützlich für Blutdruck und Herzfrequenz: Eine Studie aus dem Jahr 2017 untersuchte die Auswirkungen von inhaliertem Lavendel auf einer Intensivstation bei Operationen am offenen Herzen. Obwohl die Stichprobe nur 40 Patienten umfasste, deutet die Forschung darauf hin, dass Lavendelöl dazu beigetragen hat, die Vitalparameter (Blutdruck und Herzfrequenz) nach der Operation zu stabilisieren.

• Beeinflusst Asthmasymptome: In einem Tiermodell für Asthma bronchiale half inhalierter Lavendel, Entzündungen und Schleim in der Lunge von Nagetieren zu reduzieren. Auch wenn es sich nicht um eine Studie an Menschen handelt, weist sie zumindest auf eine vielversprechende Wechselwirkung zwischen Lavendel und schädlichen Zytokinen hin.

• Mögliche antimykotische Eigenschaften: Linalool und Linalyl (Terpene in Lavendel) hemmen laut einer Studie aus dem Jahr 2005 die Keimbildung und reduzieren das Fortschreiten von Pilzbildungen. Diese vorläufigen Ergebnisse wurden durch eine Forschungsarbeit aus dem Jahr 2011 unterstützt, die erneut die Wirkung von Lavendelöl bei Pilzinfektionen belegt und ihm bescheinigt, es sei “hochwirksam”.

• Könnte empfindliche Haut unterstützen: Obwohl Lavendel seit Jahrzehnten ein beliebter Inhaltsstoff in Hautsalben ist, begannen Wissenschaftler erst vor relativ kurzer Zeit zu verstehen, warum. Eine umfassende Zusammenschau, die 2017 veröffentlicht wurde, kommt trotz fehlender spezifischer Studien zu dem Schluss, dass Belege darauf hindeuten, Lavendel könnte einen positiven Einfluss auf die Symptome von Akne, Ekzemen und Hautentzündungen haben.

Lavendel kann den Schlaf verbessern

Von allen potenziellen Vorteilen von Lavendel ist seine Wirkung auf den Schlaf einer der Bereiche mit den umfangreichsten Forschungen. Glücklicherweise ist es auch ein Bereich, der dem Wohlbefinden erheblich zugute kommt. Eine gute Nachtruhe gibt unserem Körper nicht nur wichtige Auszeiten, sondern sorgt auch dafür, dass wir ausgeruht und mental bereit für kommende Herausforderungen sind.

Eine weitere Studie in der Intensivstation dokumentiert die Wirkung von Lavendel auf Patienten nach der Operation und stellt fest, dass er “die Schlafqualität erhöht und die Angstgefühle der Patienten verringert”.

Darüber hinaus zielte eine Studie aus dem Jahr 2009 darauf ab, die olfaktorischen Fähigkeiten von Lavendel sowohl bei Männern als auch bei Frauen zu bestimmen. 31 gesunde Schläfer nahmen an einer Schlafstudie teil, wobei Kontrollgruppen beim Einschlafen dem Duft von Lavendelöl ausgesetzt waren.

Erstaunlicherweise berichteten “alle Probanden am Morgen nach der Lavendelexposition über eine höhere Vitalität” und von einer kürzeren Einschlafzeit. Angesichts des ständigen Drucks des modernen Lebens wird es immer Zeiten geben, in denen wir ein wenig Hilfe brauchen, um einen gesunden Schlaf zu erhalten. Die Forschung legt sicherlich nahe, dass Lavendel ein starkes Schlafmittel sein könnte, aber wie kann man seine beruhigenden Eigenschaften am besten nutzen?

Welche Produkte enthalten Lavendel?

Bevor Du die Vorteile von Lavendel für den Schlaf nutzen kannst, muss die Pflanze verarbeitet werden. Hersteller verwandeln die Pflanze in ätherisches Öl voller potenter Terpene. Das daraus resultierende Lavendelöl ist eine unglaublich geläufige Ergänzung für zahlreiche Produkte.

Lavendelöl

Das Schöne an Lavendelöl in Lebensmittelqualität ist seine Vielseitigkeit. Du kannst es direkt auf die Haut auftragen oder zusammen mit anderen natürlichen Inhaltsstoffen einnehmen. Wenn man Lavendel topisch anwenden möchte, empfehlen wir, ihn zuerst auf einer kleinen Hautstelle zu testen.

Bei einem positiven Ergebnis kannst Du einige Tropfen direkt auf die Haut auftragen. Wenn die Haut verletzt oder besonders empfindlich ist, gib zuerst Lavendeltropfen auf einen Wattebausch, bevor Du ihn sanft auf die Haut tupfst. Du kannst auch versuchen, Lavendel oral zu konsumieren, auch wenn er einen ziemlich starken Geschmack hat. Versuche, um den Geschmack zu verbessern, einen Esslöffel Lavendel in eine Tasse kochendes Wasser zu geben.

Lavendel und CBD

Durch die Kombination von Lavendel mit anderen natürlichen Inhaltsstoffen, beispielsweise unserem CBD in Goldqualität, beginnen die Vorteile wirklich Sinn zu machen. Da er nicht giftig ist, ist Lavendel ein idealer Partner von CBD, da beide Verbindungen mit dem Körper arbeiten und nicht dagegen. Dies ist besonders wichtig, wenn es um den Schlaf geht, da Du Nahrungsergänzungsmittel so kurz wie möglich vor dem Schlafengehen einnehmen solltest, um eine maximale Wirkung zu erzielen.

Schließlich ist noch der Entourage-Effekt zu berücksichtigen. Dieses einzigartige Phänomen verbessert die Qualitäten von Cannabinoiden und Terpenen, wenn sie in derselben Rezeptur vorhanden sind. Wenn Du die Wirkung der im Lavendel enthaltenen Terpene verstärken möchtest, gibt es keinen besseren Weg, als sie mit unseren Vollspektrum-CBD-Extrakt zu kombinieren.

Wie man Lavendel dosiert

Wie bei vielen natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln gibt es keinen richtigen oder falschen Weg, Lavendel zu dosieren. Der Schlüssel besteht darin, einen Schwellenwert zu finden, der für Dich funktioniert, normalerweise indem Du mit einer niedrigen Dosis beginnst und sie allmählich steigerst.

Für die meisten Menschen ist ein guter Ausgangspunkt ein einzelner Tropfen Lavendelöl, der direkt aufgetragen oder mit einem Trägeröl verdünnt wird. Wenn Du Dich an die Wirkung gewöhnt hast, kannst Du die Dosis tropfenweise erhöhen.

Was die Dosierhäufigkeit betrifft, kommt es auf Dich an. Wenn Du Lavendel speziell zur Unterstützung eines gesunden Schlafs verwendest, solltest Du ihn etwa fünfzehn Minuten vor dem Schlafengehen konsumieren. Auf diese Weise hat Dein Körper Zeit, das terpenreiche Lavendelöl vollständig aufzunehmen.

Was sind die möglichen Nebenwirkungen von Lavendel?

Nach 2 500 Jahren der Anwendung haben wir eine ziemlich gute Vorstellung von den möglichen Nebenwirkungen von Lavendel. Die Möglichkeit von Nebenwirkungen ist gering. Falls Du doch welche bemerkst, dann werden sie mild ausfallen. Natürlich unterscheiden sich die möglichen Nebenwirkungen je nachdem, wie Du Lavendel verwendest, daher ist es wichtig, Folgendes zu beachten:

• Bei oraler Einnahme kann Lavendel Verstopfung, Kopfschmerzen oder verstärktes Hungergefühl verursachen, während die topische Anwendung ein geringes Risiko birgt, ebenso wie die Inhalation.

Glücklicherweise verschwinden potenzielle Nebenwirkungen schnell. Wenn Du also Nebenwirkungen bemerkst, beende einfach die Verwendung des Nahrungsergänzungsmittels oder reduziere Deine Dosis entsprechend. Wenn Du Bedenken hinsichtlich der Verwendung von Lavendel oder Lavendelöl hast, besprich diese immer zuerst mit Deinem Arzt.

Fazit: Lavendel ist ein vielseitiges Nahrungsergänzungsmittel

Lavendel wird seit vielen Jahrhunderten als kraftvolles, ganzheitliches Kraut genutzt. Jetzt, da wir die chemische Struktur der Pflanze besser verstehen, wissen wir, dass sie viel mehr ist als nur ein pflanzliches Hilfsmittel. Lavendel könnte nicht nur dazu beitragen, verschiedene Krankheiten zu behandeln, sondern unterstützt auch die grundlegenden Funktionen, die für ein schnelleres Einschlafen und einen gesunden Schlaf erforderlich sind. In Kombination mit dem gesundheitsfördernden Potenzial von Inhaltsstoffen wie CBD kann Lavendel eine fantastische Ergänzung für Deine tägliche Routine sein.

Um die beruhigenden Eigenschaften von Lavendel auf die Probe zu stellen, probiere Complete Sleep von Cibdol aus. Oder stöbere im Cibdol Shop durch unsere komplette Auswahl an natürlichen Schlafprodukten. Wenn Du noch Fragen zu Schlaf oder guter Schlafhygiene hast, besuche unsere CBD-Enzyklopädie für alles, was Du wissen musst.

Welches Produkt brauche ich?
As Seen On: