Was ist der Entourage-Effekt?

der Entourage-Effekt

Der Entourage-Effekt ist ein faszinierendes Phänomen, das die Wirkung von Verbindungen wie CBD verbessert, wenn sie zusammen mit anderen Cannabinoiden oder Terpenen wirken. Lies weiter, um die Vorteile des Entourage-Effekts zu entdecken und zu erfahren, wie Du ihn nutzen kannst.

Der Entourage-Effekt und CBD

Der Entourage-Effekt konzentriert sich auf das Konzept der chemischen Synergie. Im Fall von Hanf kommen die einzelnen Verbindungen zusammen und verstärken ihre Nutzen gegenseitig in einem Maße, das sie alleine nicht erreichen können.

Dies gilt insbesondere für CBD. Während Cannabidiol allein bereits ein großes Potenzial zeigt, wird angenommen, dass seine therapeutische Wirkung zunehmen wird, wenn es mit anderen Verbindungen zusammenarbeitet. Forscher fanden heraus, dass eine Vollspektrum-Rezeptur (eine Rezeptur mit vielen Cannabinoiden und Terpenen) die glockenkurvige Dosis-Wirkung von reinem CBD (CBD-Isolat) toppte. Nach einer bestimmten Dosis zeigt CBD-Isolat eine abnehmende Wirkung, aber dank des Entourage-Effekts nimmt die Wirkung eines Vollspektrum-Extrakts zu, wenn man mehr konsumiert.

Einfach ausgedrückt ist der Entourage-Effekt das Hanfäquivalent von ineinandergreifenden Zahnrädern. Je mehr Verbindungen in einem bestimmten Extrakt enthalten sind, desto wirkungsvoller ist die Gesamtwirkung. Das soll nicht heißen, dass Cannabinoide isoliert nicht auch wirksam sind, aber man hat nichts zu verlieren und alles zu gewinnen, wenn man ein Vollspektrum an Verbindungen konsumiert.

Der Entourage-Effekt und Terpene

Wie Cannabinoide haben auch Terpene einen erheblichen Einfluss auf die Wirksamkeit von CBD-Ergänzungsmitteln. Mit über 200 in Hanf vorkommenden Substanzen sind diese penetranten, schützenden Moleküle für die Abwehrkräfte der Pflanze und für CBD-Konsumenten unerlässlich.

Terpene werden in den Trichomen von Hanfblüten abgesondert und sind nicht nur der Gattung Cannabis vorbehalten. Tatsächlich kommen sie in der Natur in Form von ätherischen Ölen weit verbreitet vor. Hopfen, Zitrusfrüchte und immergrüne Bäume enthalten alle unterschiedliche Mengen dieser Moleküle. Insgesamt wird angenommen, dass es über 20 000 Terpene gibt, von denen viele für bekannte Düfte verantwortlich sind.

Diese aromatischen Verbindungen zeigen auch verschiedene positive Auswirkungen auf die menschliche Physiologie, wobei Wissenschaftler Terpene mit antiviralen und antibakteriellen Ergebnissen in Verbindung bringen. Kombiniere diese kleinen, aber mächtigen Moleküle mit Cannabinoiden, und alle Elemente könnten davon profitieren. Dies ist einer der Hauptgründe, warum Vollspektrum-CBD-Rezepturen Dutzende von Terpenen enthalten.

Davon abgesehen deuten neueste Studien darauf hin, dass diese Moleküle möglicherweise noch mehr enthalten könnten als bisher bekannt. Forscher entdeckten einen neuen Wirkmechanismus für Terpene, bei dem sie auf ähnliche Weise wie Cannabinoide mit dem Endocannabinoid-System zu interagieren scheinen. Über diese aufregende Entwicklung gibt es noch viel zu lernen, aber sie stärkt nur die Argumente für Vollspektrum-Extrakte.

Was ist ein Vollspektrum-CBD-Extrakt?

Wir haben sie nun bereits mehrmals erwähnt, und da es der beste Weg ist, um vom Entourage-Effekt zu profitieren, erfährst Du nun hier, was Du alles über Vollspektrum-CBD-Extrakte wissen musst.

Wie der Name schon verrät, ist ein Vollspektrum-CBD-Extrakt eine Rezeptur, die eine große Auswahl an Cannabinoiden und Terpenen enthält. Das genaue Verhältnis variiert je nach Rezeptur, aber in den meisten Fällen wirkt CBD zusammen mit Cannabinoiden wie CBN, CBC, CBG, CBDA und den Terpenen α-Pinen, Terpinolen und β-Caryophyllen.

Es gibt jedoch eine Verbindung, die in außergewöhnlich geringen Mengen enthalten ist – oder ganz entfernt wurde –, und das ist THC. Das Molekül ist für eine Vielzahl psychotroper Nebenwirkungen verantwortlich, daher schließen viele Hersteller die Verbindung aus Vollspektrum-Extrakten aus (bis auf Spurenmengen). Aber keine Sorge, dank vieler anderer ungiftiger Cannabinoide und Terpene, die neben CBD enthalten sind, wirst Du immer noch enorm vom Entourage-Effekt profitieren.

Vollspektrum vs. Breitspektrum vs. CBD-Isolat

Da aus der Forschung klar hervorgeht, dass Vollspektrum-CBD-Extrakte das größte Potenzial in Bezug auf den Entourage-Effekt haben, lohnt es sich, die anderen Arten von CBD-Extrakten und ihre Unterschiede hervorzuheben.

• Vollspektrum-CBD: Enthält eine komplette Auswahl an Cannabinoiden und Terpenen. Vollspektrum-Rezepturen nutzen den Entourage-Effekt und bieten den vielseitigsten Einfluss auf das Wohlbefinden.

• Breitspektrum-CBD: Bei einer Breitspektrum-Rezeptur ist die Auswahl an zusätzlichen Verbindungen begrenzt. Es gibt noch zahlreiche Cannabinoide und Terpene, jedoch nicht im gleichen Verhältnis oder der gleichen Konzentration wie bei der Vollspektrum-Alternative. Darüber hinaus sind Breitspektrum-Rezepturen zu 100% frei von THC.

• CBD-Isolat: Wenn die Wirkung von Cannabidiol Dein einziger Fokus ist, dann ist CBD-Isolat der Extrakt der Wahl. Reiner CBD-Extrakt enthält keine anderen Cannabinoide oder Terpene. Der Nachteil ist die völlige Abwesenheit des Entourage-Effekts.

Die Vorteile eines Vollspektrum-CBD-Extrakts sollten jetzt offensichtlich sein, da es die einzige Art ist, das Potenzial des Entourage-Effekts wirklich zu maximieren. Breitspektrum-Rezepturen haben jedoch auch ihre Nutzen, insbesondere wenn Du die Wirkung bestimmter Cannabinoide als unerwünscht empfindest.

Schließlich gibt es CBD-Isolat. Aus der zuvor hervorgehobenen Studie wissen wir, dass die Wirkung von reinem CBD abnimmt. Wenn Du aber Bedenken hinsichtlich des Vorhandenseins anderer Cannabinoide oder unerwünschter Elemente hast, ist die Entscheidung für CBD-Isolat ein großartiger Weg, diese Sorgen zu lindern.

Es liegt an Dir, die Vorteile jedes Extrakts gegen Deine Bedürfnisse abzuwägen. Die wirksamste Option ist diejenige, die am besten zu Deiner Wellness-Routine passt.

Der Entourage-Effekt in CBD-Öl

Der Entourage-Effekt in CBD-Öl

Nachdem wir ausführlich über den Entourage-Effekt und seinen Einfluss auf CBD gesprochen haben, fragst Du Dich wahrscheinlich, wie Du einen Vollspektrum-Extrakt erhalten kannst, um ihn selbst auszuprobieren. Nun, hier kommt schließlich CBD-Öl ins Spiel.

Damit ein Vollspektrum-CBD-Öl den maximalen Nutzen bietet, sollte es durch CO₂-Extraktion hergestellt werden. Es ist eine der wenigen Extraktionsmethoden, die die erforderliche Kontrolle und Präzision bietet, um alle Cannabinoide und Terpene zu erhalten, die für die Maximierung des Entourage-Effekts erforderlich sind.

Natürlich bieten wir bei Cibdol genau das – ein Vollspektrum-CBD-Öl, das durch CO₂-Extraktion hergestellt wird. CBD kann Dutzende potenzieller Vorteile haben, aber warum sollte man nicht seine Wirksamkeit verbessern, indem man andere wirksame Verbindungen integriert? Der einzige Nachteil von Vollspektrum-CBD-Öl ist die Schwierigkeit der Herstellung und die Suche nach einem hochwertigen Extrakt, dem man vertrauen kann. Glücklicherweise ist das spezialisierte Labor von Cibdol dieser Aufgabe mehr als gewachsen.

Um den Entourage-Effekt selbst zu erleben, stöbere in Cibdols Auswahl an Vollspektrum-CBD-Ölen in Konzentrationen von 5–40%. Um mehr über die Wirkung verschiedener Cannabinoide und Terpene zu erfahren, besuche unsere CBD-Enzyklopädie.

Welches Produkt brauche ich?
As Seen On: