Kann CBD die Konzentration fördern?

Aufgrund der ständig steigenden Anforderungen des Alltags ist es nicht verwunderlich, dass manche von uns in Sachen Konzentration ein wenig Hilfe brauchen. Sei es mithilfe einer zeitlich gut geplanten Tasse Kaffee, einem Snack oder einfach einer schnellen Joggingrunde, bevor Du Deine ungeteilte Aufmerksamkeit einer Aufgabe widmest. Jeder Mensch scheint ein eigenes Mittel zu haben, die Aufmerksamkeitsreserven wieder aufzuladen.

CBD ist so beliebt wie noch nie, und viele fragen sich, ob die Einnahme des Cannabinoids die Konzentration steigern, beeinflussen oder generell unterstützen kann. Um das zu beantworten, müssen wir zunächst die Faktoren verstehen, die sich auf unsere Konzentrationsfähigkeit und Konzentriertheit auswirken.

Warum fällt es uns schwer, uns zu fokussieren oder auf Aufgaben zu konzentrieren?

Wir alle kennen das: Schneller als gedacht wird eine Aufgabe aufgeschoben oder man begibt sich im Internet auf eine Irrfahrt, nur weil man nicht in der Lage ist, das für die Arbeit oder das Universitätsprojekt erforderliche Maß an Konzentration aufzubringen.

Wenn man sich jedoch wirklich konzentrieren muss, kann schon das kleinste Geräusch die größte Ablenkung sein. In diesem Szenario ist die Lösung einfach – entferne die Ablenkung. Nicht nur Technologie sorgt dafür, dass wir abgelenkt werden. Schlafmangel, Stress und kognitive Störungen können unsere Konzentrationsfähigkeit stark beeinträchtigen.

Schlaf und Energieniveau

Wie wir wissen, spielt Schlaf eine wichtige Rolle in unserem täglichen Leben und wenn wir nicht die richtige Menge davon bekommen, kann das nicht nur unsere Gesundheit, sondern auch unsere Konzentrationsfähigkeit beeinträchtigen. Ein erholsamer Schlaf gibt Deinem Körper die dringend benötigte Erholung und auch Dein Gehirn nutzt diese Zeit, um sich zu regenerieren.

Erinnere Dich an die Zeit in der Schule oder an der Universität, als Du lange wach geblieben bist, um für eine Prüfung zu lernen, nur um Dich am nächsten Morgen an nichts mehr erinnern zu können. Das liegt daran, dass das Gehirn nicht genug Erholung bekommt und Du alle Informationen vergisst, die Du Dir spät abends noch reinzwingen wolltest.

Als Folge davon wird nicht nur Deine Fähigkeit, zu lernen und Details zu behalten, beeinträchtigt. Es führt auch dazu, dass Du Dich benebelt fühlst und Dein Urteilsvermögen sowie Deine motorischen Fähigkeiten eingeschränkt werden.

Welche Auswirkungen Schlafmangel auf die kognitive Leistung hat, wurde in einer Forschungsübersicht, die 2007 in der Zeitschrift Neuropsychiatric Disease and Treatment veröffentlicht wurde, gut dokumentiert. Darin wurde festgestellt, dass Schlafmangel zu einer Verringerung der kognitiven Funktion führt und gleichzeitig die Konzentration des neurochemischen Stoffes Cortisol erhöht.

Stress und Cortisolspiegel

Stress ist etwas, mit dem wir alle in unserem Leben konfrontiert sind – wenn auch unter verschiedenen Umständen und in unterschiedlichem Ausmaß. Stress kann an vielen Stellen entstehen – zum Beispiel durch einen Abgabetermin – oder er tritt je nach Charakter und Veranlagung schon bei den kleinsten Unannehmlichkeiten auf.

Wie auch immer er sich auf Dein Leben auswirkt, es lässt sich nicht leugnen, dass Stress Deine Konzentration und die Fähigkeit, sich auf eine Aufgabe zu konzentrieren, beeinträchtigen kann. Weitere Studien haben gezeigt, dass möglicherweise eine Verbindung zwischen dem Cortisolspiegel und der Art und Weise, wie Menschen mit Stress umgehen, besteht.

Typischerweise ist ein niedriger Cortisolspiegel nützlich, um die Stressreaktion des Körpers zu erleichtern. Eine Studie der Universität Limburg fand heraus, dass ein erhöhter Cortisolspiegel die Aufmerksamkeit verringert. Kombiniert man Schlafmangel mit Stress, scheint es, als habe man ein Rezept für eine Katastrophe, wenn man versucht, sich zu konzentrieren.

Was sagt die Wissenschaft über die Auswirkungen von CBD auf unsere Konzentrationsfähigkeit?

Wir haben jetzt ein grundlegendes Verständnis für verschiedene Faktoren, die zu einem Mangel an Konzentration beitragen können, doch welche Rolle spielt CBD in dieser Diskussion?

Da so viele Menschen CBD als Teil ihrer täglichen Routine einnehmen – könnte es zur Steigerung der Konzentration beitragen? Die Erforschung der kompletten Wirkung von CBD steckt noch in den Kinderschuhen. Viele Wissenschaftler haben allerdings das Gefühl, dass nur wenige Mittel zur Verbesserung der Konzentration verfügbar sind, und richten ihre Aufmerksamkeit deshalb auf das Cannabinoid.

Auch wenn es keine spezifischen Erkenntnisse über den direkten Einfluss von CBD auf die Konzentration gibt, existieren Studien, in denen das Cannabinoid in Bezug auf Schlaf und Stress untersucht wurde. Da wir wissen, dass diese beiden Faktoren unsere Konzentrationsfähigkeit erheblich beeinflussen, könnte sich jede Entdeckung als entscheidend für unser Thema der Konzentrationssteigerung erweisen.

Im Rahmen einer Studie wurde vier Tage lang beobachtet, wie Schlaf und CBD miteinander zusammenhängen. Forscher der Abteilung für Neurowissenschaften und Verhalten an der Universität von São Paulo verabreichten erwachsenen Ratten 2,5, 10 und 40mg/kg CBD. Die Forscher schlussfolgerten, dass die Ratten, denen 10 oder 40mg/kg verabreicht wurde, im Vergleich zur Placebo-Gruppe Anzeichen aufwiesen, die mit einer größeren Gesamtschlafzeit und einer erhöhten Schlaflatenz während des Tages verbunden waren.

Obwohl diese Studie an Ratten durchgeführt wurde, bilden die Ergebnisse eine Grundlage für umfassendere Untersuchungen. Allerdings fällt es nicht jedem Menschen leicht, überhaupt einzuschlafen. Tägliche Anspannung, Gedankenrasen und Sorgen sind bekannte Ursachen für einen gestörten Schlafrhythmus. Was sagt also die Forschung in diesem Zusammenhang über CBD?

In einer Studie, die im International Journal of Neuropsychopharmacology veröffentlicht wurde, hatte man gestressten Mäusen CBD verabreicht. Die Forscher vermuten, dass das spannungsreduzierende Potenzial von CBD durch eine indirekte Beziehung zum CB1-Cannabinoidrezeptor ausgelöst werden könnte. Die Erhöhung des Anandamidspiegels im Gehirn (auch bekannt als das „Glücksmolekül“) verleitet die Forscher zu der Annahme, dass das Endocannabinoid-Systems bei der Vermittlung der Stressreaktion beteiligt ist. Die Ergebnisse müssen jedoch noch in klinischen Studien repliziert werden, um diesbezüglich Schlussfolgerungen ziehen zu können.

Fazit: CBD und Konzentration

Obwohl wir potenzielle Faktoren kennen, die unsere Konzentration beeinträchtigen können, gibt es noch viel Forschungsbedarf, bevor wir irgendeine Schlussfolgerung zu CBD als Konzentrationshilfe ziehen können.

Als Teil eines aktiven und gesunden Lebensstils können wir CBD jedoch erlauben, uns auf diesem Weg zu begleiten. Indem es Deinen Lebensstil verbessern kann, könnte es sich zweifelsohne positiv auf Deine Konzentrationsfähigkeit und Deinen Fokus auswirken.

Denke immer daran, dass jeder Mensch unterschiedliche Erfahrungen mit CBD macht. Deshalb ist es wichtig, dass Du darauf achtest, wie Du Dich vor, während und nach der Einnahme des Cannabinoids fühlst und dies gegebenenfalls aufschreibst. Diese Grundlage wird Dir dabei helfen, alle Veränderungen zu bemerken, die Du bei der Einnahme von CBD erlebst.

Wenn Du CBD Öl einmal ausprobieren möchtest, dann besuche unseren Cibdol Online-Shop und stöbere in unserer umfassenden Auswahl an Cannabinoid-haltigen Produkten. Wenn Du über die neuesten CBD-Entwicklungen auf dem Laufenden bleiben oder mehr über die Kraft von Cannabidiol erfahren willst, kannst Du gerne unsere umfangreiche CBD-Enzyklopädie durchforsten.

Welches Produkt brauche ich?
As Seen On: