3 CBD-infundierte Dips zum Selbermachen

Last updated:

Veröffentlicht:

Diese leckeren Dips sind eine köstliche und gesunde Möglichkeit, CBD in Deine tägliche Routine zu integrieren. Sie sind einfach zuzubereiten und schmecken besser als alles, was Du in Deinem Lebensmittelladen um die Ecke bekommen kannst. Kombiniere sie mit Deinen Lieblingschips oder nimm frisches Gemüse oder geschnittenes Obst, falls Du auf die Kalorien achten musst.

Bevor wir beginnen: Passe die CBD-Dosis an Deine individuellen Bedürfnisse an. Diese Rezepte enthalten eine Standarddosis von 15mg eines 4% CBD Öls. Die Menge, die Du benötigst, kann davon jedoch abweichen. Du kannst die Dosierung in diesen Rezepten aber leicht anpassen, indem Du die Menge an CBD Öl, die dort genannt wird, änderst und stattdessen die Menge nimmst, die Deiner normalen Tagesdosis entspricht.

Falls Du Dich eingehender über das Thema "Dosierung" informieren möchtest, solltest Du unseren Artikel "CBD dosieren: Die Grundlagen verstehen" lesen.

CBD-Fruchtdip

Verzehrsempfehlung: 30g
Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zutaten:

• 500g griechischer Joghurt, rein
• 45g Honig
• 3g Zimt
• 3g Vanilleextrakt
• 6–8 Tropfen 4% CBD Öl (etwa 15mg)
• Beeren oder geschnittenes Obst Deiner Wahl

Was Du sonst noch brauchst:

• mittelgroße Schüssel
• Messlöffel
• großer Löffel zum Mischen

Anleitung:

1. Gib Joghurt, Honig, Zimt, Vanille und CBD Öl in die Schüssel.

2. Vermische alles gut.

3. Dippe Dein Obst in die Mischung.

4. Kühle das Ganze, falls Du nicht sofort isst.

CBD-infundierte Guacamole

Verzehrsempfehlung: 15g
Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zutaten:

• 3 reife, mittelgroße Avokados
• Saft einer Limette
• 5g koscheres Salz oder Meersalz
• 2,5g Cayennepfeffer
• 6–8 Tropfen 4% CBD Öl (etwa 15mg)
• 5g gehackter Knoblauch
• 15g gehackter Koriander
• 125g Zwiebelwürfel
• 2 mittelgroße Roma-Tomaten, gewürfelt
• 50g Mayonnaise oder griechischer Joghurt

Was Du sonst noch brauchst:

• Rührschüssel
• Messer
• Messlöffel
• Gabel zum Zerdrücken
• großer Löffel zum Mischen

Anleitung:

1. Entferne die Kerne der Avokados. Nimm das Fruchtfleisch und schneide es in Würfel.

2. Die Würfel in die Schüssel geben und mit der Gabel zerdrücken.

3. Rühre CBD Öl, Limettensaft, Salz und Mayonnaise oder Joghurt unter und vermische alles gut.

4. Füge Zwiebeln, Koriander und Tomaten hinzu. Vorsichtig umrühren.

5. Gib nach und nach den Cayennepfeffer und den Knoblauch hinzu, so dass Du kontrollieren kannst, wie scharf der Dip wird.

6. Kühle den Dip, falls Du ihn später servierst oder falls Du Guacamole lieber gekühlt genießt.

Hummus mit CBD Öl

Verzehrsempfehlung: 30g
Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zutaten:

• 1 Dose Kichererbsen, abgegossen
• 3 Knoblauchzehen
• 125g Petersilie
• 6–8 Tropfen 4% CBD Öl (etwa 15mg)
• 5g koscheres Salz oder Meersalz
• 75g frischer Zitronensaft
• 30g Tahini

Was Du sonst noch brauchst:

• Küchenmaschine
• Messlöffel

Anleitung:

1. Gib sämtliche Zutaten in die Küchenmaschine.

2. Rühre so lange, bis der Hummus die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

3. Innerhalb einer Stunde servieren oder im Kühlschrank aufbewahren.

CBD-infundierte Dips sind nicht nur gesund, sie bieten auch eine unterhaltsame Methode, Deine tägliche Dosis Cannabidiolöl einzunehmen. Wenn Du diese Grundrezepte ausprobiert hast, kannst Du Dir natürlich auch ganz neue Kombinationen überlegen. Du könntest zum Beispiel den Hummus mit pürierten Süßkartoffeln aufpeppen oder den Fruchtdip verwenden, um ein schön geschichtetes Parfait zu kreieren. Guacamole ist besonders vielseitig; Beliebte Mix-Ins sind Zuckermais, geröstete Pistazien oder, falls Du besonders abenteuerlustig bist, Wassermelonen und geräucherte Chipotles.

Melde Sie sich für unseren Newsletter an und erhalte 10% Rabatt auf eine Bestellung

Welches Produkt brauche ich?