Wie schmeckt CBD-Öl?

Last updated:

Veröffentlicht:

Wie interagiert CBD mit dem Körper? Ist es legal? Welches therapeutische Potenzial hat es? All dies sind wesentliche Fragen, wenn es darum geht, CBD zum ersten Mal auszuprobieren, aber es gibt eine andere Frage, die oft übersehen wird: Wie schmeckt CBD? Lies weiter und finde heraus, was Du von jeder unserer CBD-Ölsorten erwarten kannst.

Die einfachsten Fragen über CBD sind die wichtigsten

Bei einer Vielzahl von CBD-Produkten, die derzeit auf dem Markt sind, ist es von entscheidende Bedeutung den Geschmack jedes Produktes zu verstehen! Die gute Nachricht ist, dass CBD-Öl nicht schlecht schmeckt. Es wird jedoch gesagt, dass es einen “gewöhnungsbedürftigen Geschmack” hat. Darüber hinaus variiert der Geschmack von CBD-Öl je nach dem Trägeröl, mit dem es vermischt wurde. Es ist auch schwerer verträglich, wenn nicht alle Verunreinigungen entfernt wurden. Aus unserer Sicht der “Schweizer Reinheit” kann Cibdol mit Zuversicht sagen, dass alle Verunreinigungen aus unserem goldenen CBD-Öl entfernt wurden.

Wie schmeckt CBD-Öl?

Der Geschmack ist subjektiv, aber zum größten Teil wird CBD-Öl (mit einem Trägeröl aus Olivenöl) als erdig, harzig, torfig oder grasig beschrieben. Vergiss nicht, dass CBD aus der Hanfpflanze extrahiert wird und alle Vollspektrum-Rezepturen essentielle Terpene und Flavonoide enthalten – was dem Öl seine sogenannten “biologischen Aromen” verleiht.

Die spezielle Art von CBD-Öl ist ein ausgezeichneter Ausgangspunkt, wenn wir den Geschmack definieren wollen. Während CBD-Öle mit Vollspektrum einen größeren Teil der biologischen Aromen beibehalten, sind Isolate weitaus weniger ausgeprägt. Der Mangel an zusätzlichen Verbindungen bedeutet, dass CBD-Isolate mit natürlichen Aromen gemischt werden können ohne Deine Geschmacksknospen zu überwältigen. Der verbesserte Geschmack geht jedoch zu Lasten des therapeutischen Nutzens, den der Entourage-Effekt bietet.

Neben CBD-Rezepturen mit Olivenöl bietet Cibdol auch CBD-Öle mit Hanfsamen- und Schwarzkümmelöl als Träger an. Ersteres Öl hat dank der Hanfsamen einen viel nussigeren Geschmack, während Schwarzkümmel nach starkem Oregano schmeckt. Dann gibt es noch unsere liposomalen CBD-Öle. Liposomen ermöglichen eine verbesserte Aufnahme von wesentlichen Verbindungen wie CBD, aber man muss einen Kompromiss eingehen. Während andere Produkte einen milden Geschmack haben können, ist die Rezeptur mit Liposomen unverkennbar – sie schmeckt ähnlich wie ein hochkonzentriertes normales CBD-Öl mit einem Hauch von Alkohol.

Falls Du den Geschmack von CBD Öl nicht magst – mach' Dir keine Sorgen

Wenn keine der oben aufgeführten Optionen einen Geschmack hat, mit dem Du klarkommen kannst, mach Dir keine Sorgen! Dank der Vielseitigkeit von CBD-Ölen kannst Du viele davon in heiße oder kalte Getränke mischen, um ihren Geschmack zu überdecken. Dies macht den Geschmack nicht nur angenehmer, sondern bietet auch eine hervorragende Möglichkeit, CBD in Deinen normalen Tagesablauf miteinzubeziehen.

Und nicht zuletzt gibt es ja auch noch CBD-Kapseln. Dadurch werden jegliche Probleme mit dem Geschmack vollständig umgangen, da das Öl in einer Weichkapsel enthalten ist. Mit diesen verschiedenen Alternativen spielt es keine Rolle, ob Du den Geschmack von CBD-Öl liebst oder hasst – es ist für jeden etwas dabei, auch für Dich!

Melde Sie sich für unseren Newsletter an und erhalte 10% Rabatt auf eine Bestellung

Welches Produkt brauche ich?