Erwerb von CBD-Öl: Die wichtigsten Dinge, auf die man achten sollte

Veröffentlicht:

Im Zusammenspiel mit den Fortschritten in der Forschung und dem Vertrieb von Cannabinoiden, sorgt die Vermarktung von Cannabis aktuell dafür, dass Hersteller von CBD-Öl nun zu mehr Transparenz gezwungen sind. Besonders CBD genießt diesbezüglich gerade eine Sonderbehandlung: Dieser nicht-psychoaktive, aber trotzdem unglaublich nützliche Bestandteil der Pflanze Cannabis sativa, stellt laut einigen Studien eine mögliche Behandlungsmethode für vielerlei Krankheitsbilder dar. Aktuell gibt es daher eine Vielzahl von CBD-Ölen im Handel, die ohne strenge Regulierung verkauft werden.

CBD structure and cannabis in the background

Es gibt zwar wirklich ein paar seriöse Hersteller von CBD-Ölen, doch viele Hersteller verkaufen ihre CBD Produkte nur, um einen schnellen Profit aus der aktuell boomenden Branche zu ziehen. Glücklicherweise musst Du kein Opfer dieser dubiosen Firmen und ihres minderwertigen CBD werden. Im Anschluss stellen wir die Arten von CBD-Ölen vor, die Deine Aufmerksamkeit verdienen. Wir zeigen Dir außerdem ein paar Warnsignale, auf die Du unter allen Umständen achten solltest. Vor allem jetzt, da billigere und minderwertigere Produkte auf dem Markt vertreten sind, ist es wichtig darauf zu achten, nicht auf ein solches Produkt der Kategorie „billige Sofortlösung“ hereinzufallen.

KAUFE CBD-ÖL, DASS ...

NICHT NUR AUS KRISTALLEN, SONDERN AUS GANZEN PFLANZEN HERGESTELLT WURDE

Wenn man nach hochwertigem CBD-Öl Ausschau hält, kann es sich anstrengend gestalten an die Informationen zu gelangen, die einem bestätigen, dass es sich tatsächlich um ein hochwertiges Öl handelt. Auch wenn beim Kauf erst einmal alles gut aussieht, kann man die Qualität erst bei der Anwendung wirklich einschätzen. Dennoch ist es ein guter Anfang, sich CBD-Öl zu kaufen, bei dessen Herstellung ganze Pflanzen verwendet wurden.

a young plant of cannabis

CBD-Öle aus ganzen Pflanzen sind kurz gesagt Öle, die das komplette Spektrum aus Cannabinoiden und anderen chemischen Bestandteilen der Hanfpflanze beinhalten. Es mag möglicherweise unwichtig erscheinen, die Vielfalt von pflanzlichen Bestandteilen beizubehalten, doch eben diese steigert die tatsächliche Wirkung des CBD-Öls. Im Gegensatz dazu sind CBD-Öle, die nur aus CBD-Kristallen hergestellt wurden, deutlich schlechter - weil sie eben nur die eindimensionale Wirkung von CBD haben. CBD entfaltet jedoch erst im Zusammenspiel mit den anderen Bestandteilen der Hanfpflanze sein volles Potenzial.

DURCH DIE VERWENDUNG „SAUBERER“ EXTRAKTIONSMETHODEN GEWONNEN WURDE

Ein weiterer wichtiger Indikator für gutes CBD-Öl ist die Art und Weise, wie es aus der Pflanze extrahiert und im Anschluss in das käuflich zu erwerbende und einnehmbare Öl weiterverarbeitet wurde. Da CBD-Öl schlussendlich gewöhnlich oral eingenommen wird, ist es sehr wichtig, dass alle Bestandteile zu einer gesunden Ernährung und nicht zum Gegenteil beitragen. Aus diesem Grund ist es auch wichtig CBD-Öle zu finden, die „sauber“ extrahiert wurden, wie beispielsweise durch CO₂-Extraktion.

Anders als bei der Extraktion mit Lösungsmitteln wie Butan und Propan, erlaubt die CO₂-Extraktion, dass die harzigen Köpfe der Trichome schonend und dennoch vollkommen extrahiert werden, und zwar ohne dabei schädliche Reststoffe zu hinterlassen. Die anderen erwähnten Lösungsmittel sind zwar ähnlich effektiv bei der Extraktion, sie können aber toxische Chemikalien hinterlassen. Falls es Zweifel daran gibt, wie das CBD-Öl hergestellt wurde, solltest Du den Hersteller diesbezüglich auf jeden Fall kontaktieren.

Landscape - mountain and lake

Die verwendete Extraktionsmethode sollte auf dem Produkt selbst oder der Website zu finden sein. Abgesehen von der Extraktionsmethode solltest Du des Weiteren darauf achten, dass das von Dir erworbene Öl gründlich von allen Schadstoffen und überflüssigen pflanzlichen Materialien gesäubert wurde. Dies verbessert den Geschmack, die Beschaffenheit des Öls selbst und sorgt für ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen CBD und den anderen Cannabinoiden. Aus eben diesen Gründen solltest Du dunkle und zähflüssige Öle meiden und stattdessen nach reinen und goldenen Ölen Ausschau halten.

VON FIRMEN MIT TRANSPARENTEN QUELLEN STAMMT

Woher Dein CBD-Öl stammt, ist ebenfalls ein nicht zu unterschätzender Faktor. Biologisch kultivierter Hanf ist erstklassiges Ausgangsmaterial für CBD-Öl. Wie die Pflanze aufgezogen wurde, ist ebenso wichtig, wie die Methode, die für die Extraktion der Cannabinoide verwendet wurde. Bei der Suche nach Ölen wirst Du feststellen, dass manche Hersteller viel offener und transparenter darlegen, wie sie bei der Herstellung vorgehen und wo ihre Hanfpflanzen angebaut wurden, sowie, wie ihr Geschäftsmodell aussieht.

GETESTET IST

Dein CBD-Öl muss von einer unabhängigen, sachverständigen Quelle getestet worden sein, um als „hochwertig“ eingestuft werden zu können – ohne Ausnahme!

KAUFE KEIN CBD-ÖL, DASS ...

HEILUNG VERSPRICHT

Einer der schnellsten Wege, um gutes von weniger gutem Öl zu unterscheiden, ist es, alle CBD Öle zu meiden, die versprechen, dass sie alles "heilen" können. Zurzeit gibt es von Seiten der Behörden keine Bestätigung, dass es wahr ist, dass diese Produkte heilen können, insbesondere lebensbedrohliche Krankheiten. CBD ist zwar ein sehr wirkungsvolles Mittel, dass das Potential hat, in der Zukunft mehr und mehr bei Behandlungen eingesetzt zu werden, doch da es diesbezüglich aktuell noch keine klaren Regulierungen gibt, ist jeder Hersteller zu meiden, der angibt, dass das eigene Produkt eine bestimmte Krankheit heilen kann.

THC ENTHÄLT (ODER KEINE ANGEMESSENE ETIKETTIERUNG HAT)

CBD-Öl ist nur ein effektives nicht-psychoaktives Ergänzungsmittel, wenn kein THC vorhanden ist. Im europäischen Industriehanf findet man bereits nur minimale THC-Gehalte, um aber das bestmögliche Endprodukt zu gewährleisten, sollten selbst diese beseitigt werden. CBD-Öle mit THC-Werten, die oberhalb der legalen Grenzwerte liegen, sollten komplett gemieden werden.

a cannabis bud and a road ahead

Auch wenn dies ein Themengebiet mit vielen Grauzonen ist, gelten mehr als 0,03-0,05% THC bei CBD-Öl als zu hoch, um als nützlich eingestuft zu werden. Auf dem Etikett sollte jeder Hersteller explizit alle Cannabinoide auflisten, die in seinem CBD-Öl enthalten sind. Falls Du diese Information nicht finden kannst oder überhaupt keine Informationen auf der Verpackung zu finden sind, bist Du vermutlich am besten damit beraten, Dich nach einem anderen Hersteller umzusehen.

VON FIRMEN KOMMT, DIE NUR SCHNELLES GELD MACHEN WOLLEN

Für diejenigen, die einen unternehmerischen Geist haben und auf Erfolg aus sind, ist die neue Geschäftsbranche mit legalem CBD die perfekte Möglichkeit, um schnelles Geld zu verdienen. Leute ohne wirkliches Interesse an den Vorteilen von CBD, also Leute, die einfach nur Profit aus schlecht informierten Verbrauchern schlagen wollen, sind dabei erfolgreicher, als sie es eigentlich sein sollten. Um weiterhin dazu beizutragen, dass die öffentliche Wahrnehmung von Cannabinoiden sich verbessert, ist es wichtig, Produkte anzubieten, die CBD so ehrlich und gut wie möglich darstellen. Wenn sich die CBD-Produkte weiterhin verbessern sollen, ist es unumgänglich, dass der Verbraucher die Produkte kritisch unter die Lupe nimmt.

Diese Liste zeigt einige der wichtigsten Aspekte, die man beim Kauf von CBD-Öl beachten sollte. Es ist aber keine allumfassende Übersicht. Um herauszufinden, was dafür sorgt, dass das eine CBD-Öl einem anderen überlegen ist, solltest Du bei unserem Blog vorbeischauen. Dort findest viele weiterführende Artikel zum Thema Cannabidiol.

Melde Sie sich für unseren Newsletter an und erhalte 10% Rabatt auf eine Bestellung

Welches Produkt brauche ich?