Die Vorteile der Behandlung Deiner Haustiere mit CBD-Öl

Veröffentlicht:

Für viele von uns sind Haustiere ein nicht zu ersetzender Bestandteil der Familie. Sie verurteilen Dich nicht, wenn Du einen Fehler machst und werden auch nicht böse, wenn Du zu spät nach Hause kommst. Schließlich sind sie einfach nur froh, Dich zu sehen und freuen sich, auch wenn sie jeden Abend dasselbe Essen bekommen. Wenn Menschen nur genauso sein könnten! Allerdings werden Haustiere genau wie wir von Zeit zu Zeit krank und können von natürlichen Ergänzungsmitteln profitieren. Dadurch kann ihnen bei der Bewältigung der Symptome ihrer Krankheit geholfen werden. Auch wenn Deine Haustiere nicht leiden, können sie trotzdem von einer regelmäßigen Dosis CBD-Öl profitieren.

Hanf selbst ist ein komplexer Organismus, der eine Vielzahl von Cannabinoiden enthält. Cannabinoide zeigen vielversprechende Ergebnisse, was die Ernährung unseres Körpers betrifft. Bis jetzt haben einige vorläufige Studien gezeigt, dass CBD möglicherweise effektiv gegen bestimmte Arten von Krämpfen, Übelkeit, Angst, Stress, gastrointestinalen Problemen und Anderem eingesetzt werden kann. Auf dieselbe Weise, wie es uns helfen kann, kann es auch unseren vierbeinigen Freunden helfen. CBD-Öl, das aus biologischem EU-Hanf hergestellt wurde, ist nicht psychoaktiv. Es wird auch keine Nebenwirkungen auf das Gehirn und zentrale Nervensystem Deines Haustieres haben. Stattdessen stellen CBD-Öle für Menschen, die auf der Suche nach natürlichen Optionen sind, ihr pelziges Gegenstück mit Erleichterung und einem grundlegenden Gesundheitsschub zu versorgen, eine bahnbrechende Option dar.

NEUE HAUSTIERLINIE: CIBAPET

Haustiere wie Katzen und Hunde besitzen ähnliche Cannabinoid-Rezeptoren wie wir. Deshalb reagieren sie auch vergleichbar. Viele Leute verabreichen ihren Haustieren bereits CBD-Öl. Allerdings sind nicht alle Produkte gleich. Deshalb hat das Team von Cibdol eine neue Linie von CBD-Ölen für Haustiere mit dem Namen Cibapet entwickelt. Die neuen Öle enthalten eine 4%-ige CBD-Dosis kombiniert mit Omega-reichem Fischöl und Vitamin E. Das resultierende Cibapet CBD-Öl ist die perfekte Nahrungsergänzung, um Dein Haustier so gesund wie nur möglich zu erhalten.

Der Zweck von Cibapet besteht darin, die therapeutischen Nutzen von CBD zu nehmen und sie mit den bereits nachgewiesenen gesundheitsfördernden Wirkungen von Fischöl zu kombinieren. Falls Du als begeisterter Haustierliebhaber wegen der Verwandtschaft von CBD mit dem psychoaktiven Cannabinoid THC hast, erlaube uns die Vorteile der beiden Inhaltsstoffe für Dein Haustier zu erklären.

FISCHÖL UND OMEGA-N-FETTSÄUREN

Lass uns mit dem Fischöl anfangen. Die wichtigsten Inhaltsstoffe von Fischöl sind die Omega-3-Fettsäuren EPA (Eicosapentaensäure) und DHA (Docosahexaensäure). Manchmal als EFA (essentielle Fettsäuren) abgekürzt, ist es in diesem Fall wichtig, dass es Omega-3-Fettsäuren sind. Andere Omega-n-Fettsäuren besitzen nicht dieselben gesundheitsfördernden Eigenschaften. Die Omega-3-Fettsäuren stammen hauptsächlich aus Fischen wie Makrele, Lachs, Sardine, Sardelle und dem Weißen Thun.

Welche Vorteile hat Omega-3-Fischöl eigentlich? Hier sind einige Beispiele:

• Erhöhte Ausdauer
• Gesunde Haut und gesundes Fell
• Besseres Immunsystem
• Unterstützung bei trockener und gereizter Haut
• Verringerung von Entzündungen

Allein die Verwendung von Omega-3-Ölen kann extrem vorteilhaft für unsere Haustiere sein, obwohl eine erhöhte Ausdauer in manchen Fällen negativ sein kann, insbesondere bei schwierigen Hündchen, die eine erhöhte Affinität zu Deinen neuen Trainern haben. Des Weiteren ist eine gesunde Haut und ein gesundes Fell ein untrennbarer Bestandteil der Gesundheit Deines Haustiers, der vielen Hautkrankheiten vorbeugt. Außerdem kann ein besseres Immunsystem dabei helfen, die Kosten gering zu halten. Daneben liefert es etwas Unbezahlbares - den Seelenfrieden von Haustierbesitzern.

DIE VORTEILE VON CBD-ÖL FÜR HAUSTIERE

Obwohl Fischöl für sich genommen schon potent ist, rundet das enthaltene CBD-Öl die positiven Eigenschaften ab. Nach der vorangegangenen Diskussion über die Zweifel über CBD werfen wir mal einen genaueren Blick auf die Vorteile, die CBD zu bieten hat. Das erste und wichtigste, das es über CBD zu wiederholen gilt, ist das Fehlen der psychoaktiven Eigenschaft. Dein Hund wird auf keinen Fall "high" werden oder in Gefahr geraten. Das ist wohl die größte Sorge von Haustierbesitzern. Hanf enthält nur Spuren von THC, häufig sind es nur 0,3% oder weniger. Dies stellt eine vernachlässigbare Konzentration dar.

CBD-Öl werden die folgenden positiven Effekte auf Haustiere zugeschrieben:

• Schmerztherapie
• Kann Angst lindern
• Verringerung von Übelkeit und Verdauungsstörungen
• Hilft bei Entzündungen
• Unterstützt ein gesundes Herz
• Fördert ein gesundes Immunsystem
• Verursacht keine beobachtbaren Nebenwirkungen

Die Vorteile der Verwendung von CBD stapeln sich immer weiter, weshalb dieses Cannabinoid eines der wertvollsten Nahrungsergänzungsmittel auf dem Markt ist. Die Einbindung in eine ausgewogene Ernährung von Haustieren kann sich für die Gesundheit Deines Hundes oder Deiner Katze als extrem positiv herausstellen. Dies liegt an der einzigartigen Art und Weise, wie CBD das Endocannabinoid-System (ECS) Deines Haustiers beeinflusst. Das Endocannabinoid-System ist eine große Matrix von Rezeptoren, die sich überall im Gehirn und im Körper befinden. Während Menschen und Haustiere eigene Endocannabinoide produzieren, um das ECS zu aktivieren, kann CBD zur vermehrten interzellulären Kommunikation beitragen. Dies wirkt sich positiv auf den Körper des Tieres aus. Mit solch einer Breite an Vorteilen wird es Zeit, dass Du Deinen besten Freund mit diesem bahnbrechenden CBD-Öl versorgst.


Cibdol