Wie Beeinflusst CBD Die Haut?

Veröffentlicht:

Cannabidiol (CBD) fasst Fuß als eines der aufregendsten Cannabinoide und wird für ein breites Spektrum an neuartigen ergänzenden und therapeutischen Anwendungen verwendet. Da Forscher immer mehr verstehen, wie das menschliche Endocannabinoid-System auf CBD und andere Cannabinoide reagiert, wurden eine Menge von neuen Verwendungen in Bezug auf die Effekte von CBD auf die Haut potenziert.

Wenn es als Bestandteil in verschiedenen Produkten integriert wird, weist es diverse Nutzen auf. CBD hat die Kraft, die natürliche Verteidigung der Haut zu stärken. Es wurde zudem kürzlich als Methode für die Bekämpfung der Symptome von trockener und öliger Haut erfasst, genauso wie für bestimmte schädliche Hautleiden. Die Potenz von CBD liegt in seiner Reinheit als eine naturreine Zutat, deren Effekte in Gegenwart von unterstützenden Elementen überragend sind.

WAS IST CBD?

Cannabidiol stand wegen anderen psychoaktiven Cannabinoiden, die in der Hanfpflanze verborgen sind, lange auf dem Abstellgleis. CBD kommt in seiner höchsten Konzentration in den harzigen Köpfen von Trichomen vor - winzigen haarartigen Strukturen auf Blüten, die für die Produktion der wesentlichsten Verbindungen der Pflanze verantwortlich sind.

CBD ist das zweithäufigste Cannabinoid, das in Hanf vorkommt, wobei die natürlichen Konzentrationen durchschnittlich um 1% liegen. Hanfpflanzen können selektiv so gezüchtet werden, dass sie höhere CBD-Werte enthalten, was das Potential für die Verwendung in Hautpflegerezepturen erhöht.

Jahrzehntelang wurde CBD nicht ausgiebig studiert, weil angenommen wurde, dass es ohne medizinischen Nutzen sei. Außerdem ist CBD nicht psychoaktiv, was es in den letzten Jahren für Forscher weniger interessant machte. Als ein nicht-psychoaktives Cannabinoid ruft CBD weder ein Körper- oder Kopf-High hervor, noch stört es den gegenwärtigen Realitätssinn.

Tatsächlich wurden CBD-Produkte trotz ihres Mangels an negativen Nebenwirkungen erst vor ein paar Jahren zum ersten Mal für den legalen Erwerb verfügbar. Jetzt, da CBD erwiesenermaßen sicher ist und an Zugkraft als ein wahrlich wirksames Heilmittel für zahlreiche Leiden gewinnt, gibt es nichts, was seiner Dominanz in der Arena der Hautpflege im Wege stünde.

WAS IST DAS ENDOCANNABINOID-SYSTEM?

Um die Wissenschaft hinter CBD zu verstehen, musst Du erst ein generelles Verständnis des menschlichen Endocannabinoid-Systems erlangen. In Gänze als das endogene Cannabinoid-System bekannt, hilft es, die Selbstregulierung innerhalb des Körpers mit Blick auf Schmerz, Erinnerung und anderen körperlichen Prozessen aufrechtzuerhalten.

Die Substanzen Anandamid und 2-AG repräsentieren die Moleküle, die im Endocannabinoid-System snythetisiert werden und in verschiedenen Bereichen im Körper an die Rezeptoren CB-1 und CB-2 binden. Neben der Stimulation von Gehirnarealen hat das Endocannabinoid-System viele Rezeptoren in der Haut. Das stellt einen Grund dar, warum CBD so effektiv ist - es interagiert auf natürliche Weise mit dem menschlichen Körper, um eine Reihe von physiologischen Vorteilen anzuspornen, in dem Bemühen, totale Selbstregulierung zu erhalten.

CBD FÜR DIE HAUT

Also, was genau tut CBD für die Haut? Die Antwort auf diese Frage ist mehrgleisig, da Cannabidiol eine Reihe von nützlichen Vorgängen für sowohl gesunde als auch geschädigte Hautzellen aufrechterhält. Einige Forschungsbereiche bezüglich der konkreten Ergebnisse von CBD sind gut untersucht, während andere erst anfangen, in den Mainstream vorzudringen.

ENTZÜNDUNGSHEMMEND

Ein Thema der CBD-Forschung, das nahezu einstimmige Unterstützung erhalten hat, ist CBD als eine entzündungshemmende Substanz. Viele Studien sind herausgekommen, die diese Behauptung stützen und sie führen spezielle Ergebnisse an, einschließlich einer Studie von 2010, die herausfand, dass CBD entzündliche Zytokine und Chemokine unterdrückt.

Was hat das alles mit Haut zu tun? Im Grunde alles, von täglicher Epidermis-Reizung, zu voll entwickelten Hautleiden, wird durch Entzündungen initiiert oder verschlimmert. CBD zeigt unglaubliches Potential bei der Reduzierung der entzündlichen Reaktion der Haut - es beruhigt Regionen der Haut, die gefährdet sind. CBD als ein Bestandteil von Hautcremes ist angesichts seiner enormen Kapazität in topischen und einnehmbaren Mitteln ein boomender Trend.

Die entzündungshemmende Wirkung von CBD auf Leiden wie Ekzeme und Schuppenflechte ist gerade erst ins Rampenlicht getreten. CBD blockiert erwiesenermaßen Interleukine und verhindert die Bildung von Psoriasisplaque. Jetzt gibt es Produkte, die CBD-Rezepturen und andere Inhaltsstoffe verwenden, um die Haut natürlich zu pflegen.

FÖRDERT ANGEMESSENE ZELLVERMEHRUNG

Eine weitere Art und Weise, bei der CBD vielversprechend bei der Pflege der Haut ist, ist die Förderung von angemessener Zellvermehrung und -differenzierung. Seine mächtigen Eigenschaften als ein Antioxidans übertreffen seine weithin genutzten Gegenstücke und es wird jetzt in Anti-Aging-Cremes genutzt. Für an bestimmten Hautleiden Erkrankte könnte CBD besonders hilfreich sein, da es effizientere Zelldifferenzierung anregt.

VERHINDERT ÜBERAKTIVITÄT VON TALGDRÜSEN

Ein Schlüsselauslöser des Hautleidens Akne ist eine überaktive Talgproduktion. Eine neue Studie fand heraus, das CBD eine "Dreifaltigkeit der zellulären Anti-Akne-Aktionen" darstellt, einschließlich seines Potentials bei der Reduktion der Talgproduktion. Im Wesentlichen hilft die wachstumshemmende Natur von CBD auf Sebozyten, die Lipidproduktion einzuschränken und begrenzt dadurch eine Talgüberproduktion.

Die mögliche Anwendung von CBD für seine Nutzung bei der Pflege von Akne-Symptomen ist extrem aufregend, wenn man bedenkt, dass sie weltweit eine der am häufigsten auftretenden Hautkrankheiten ist. Akne beinhaltet offensichtliche physische Symptome, die in Pickeln, Mitessern und Zysten gipfeln, sie verursacht aber auch psychologische Belastungen.

Es gibt weitere Hinweise auf CBD als eine antibakterielle Substanz. Akne verursachende Bakterien tragen zu einem Zyklus von Durchbrüchen bei, die schwer aufzuhalten sein können, aber CBD ist vielversprechend bei der Verminderung von Infektionen und Entzündungen. Für alle Individuen sind die antioxidativen Eigenschaften von CBD besonders geeignet, um die Effekte von Schaden durch freie Radikale zu bekämpfen und eine gesünder fühlende Haut anzuregen.

CBD UND DIE ZUKUNFT DER HAUTPFLEGE

Je mehr CBD als ein Thema in Hautpflegestudien beobachtet wird, desto mehr wird es bei der tatsächlichen Behandlung von zahlreichen Hautkrankheiten potenziert. Es ist zu früh, um mit Sicherheit zu sagen, wie genau CBD in medizinischen Hautbehandlungen genutzt werden kann, aber allermindestens gibt es klare Anzeichen der vielzähligen Nutzen von Cannabidiol für die Haut.


Cibdol