Ist CBD Öl Das Neue Ergänzungsmittel Für Sportler?

Veröffentlicht:

Es sieht so aus, als hätten Sport und Cannabis eine gemeinsame Zukunft. Entgegen so mancher Vorurteile sind Cannabisnutzer oft dynamische und wetteifernde Menschen und Profisportler beginnen nun damit, zur Erholung nach sportlichen Leistungen auf Cannabis zurückzugreifen. CBD, THC und andere Stoffe in Cannabis haben schmerzstillende, krampflösende und beruhigende Eigenschaften, die nun endlich auch Anwendung in der Sportmedizin finden.

DIE FOOTBALL- UND BASKETBALL-FÄLLE IN DEN USA

Sportler setzen ihre Körper erheblichem Stress aus. Nach intensivem Training oder Wettkämpfen fühlen sie sich müde, haben Schmerzen und manchmal fühlen sie sogar Übelkeit. Gerissene Bänder oder Muskeln, gebrochene Knochen und verschiedene Traumata kommen regelmäßig vor. Ein einzelner banaler Unfall kann zu langanhaltenden Schmerzen und sogar vorzeitigem Ruhestand führen. In den USA werden viele häufige Leiden, die bei Profi- oder Amateursportlern auftreten, nun allmählich offen mit Cannabis behandelt.

Eine Studie der Washington University in St. Louis aus dem Jahr 2011 hat herausgefunden, dass 52% der pensionierten Spieler der National Football League im Verlauf ihrer Kariere auf Opiate zurückgegriffen haben, während 71% von einer Art Schmerzmittelmissbrauch berichteten. Gleichzeitig wird angenommen, dass mindestens 50% der zur Zeit aktiven Spieler in der NFL, Cannabis in der einen oder anderen medizinischen Form konsumieren. Ein ähnlicher Zustand herrscht in der National Basketball Association, in der geschätzte 80% der Spieler in der NBA sich mit Cannabis-Derivaten selbst medizinisch versorgen.

Dieser massive Cannabiskonsum unter Sportlern ist nur eine kluge Herangehensweise, um Abhängigkeiten zu vermeiden, die zum Beispiel durch die zu häufige Verschreibung von Schmerzmitteln entstehen. Zurückgetretene und aktive Spieler der NFL beginnen daran zu glauben, dass CBD eine wirksame Alternative, oder zumindest eine Ergänzung, zu Schmerzmitteln und entzündungshemmenden Medikamenten darstellt, die sie während ihrer Kariere bekommen oder auch nur, um durch eine Saison zu kommen.

Immer mehr Sportler, die an traumatischen Verletzungen oder chronischen Schmerzen leiden, nutzen mit Cannabis versetzte Balsame und Öle, um Schmerzen und Muskelverkrampfungen zu behandeln und sogar, um die Heilung gebrochener Knochen zu unterstützen. In den Vereinigten Staaten und Kanada ist die Mehrzahl der Menschen heutzutage der Meinung, dass es Profisportlern erlaubt sein sollte, nicht-psychoaktive Cannabis-Derivate zu Erholungszwecken zu nutzen, ohne Strafen fürchten zu müssen.

VORTEILE BEI SCHMERZ-, MUSKEL UND KNOCHENBEHANDLUNG

Die effektive Behandlung chronischer Schmerzen mit minimalen Nebenwirkungen ist eine Herausforderung für Patienten, Sportler und Ärzte. CBD und THC sind bewährte Schmerz- und entzündungshemmende Mittel. CBD hat den Vorteil, dass man es sowohl während, als auch nach der sportlichen Betätigung einnehmen kann, da es keine psychotrope Wirkung hat. Die gleiche entzündungshemmende Wirkung von CBD und THC kann das Herz, die Lungen und das Gehirn direkt nach einer Verletzung oder während der Behandlung schützen. Die Reduzierung von Muskelverkrampfungen ist eine weiterer Anwendungsbereich von CBD-Extrakten für nach dem Training, wobei die brechreizhemmende Wirkung dieses Cannabinoids den Sportlern im Falle von Übelkeit helfen kann.

Zu guter Letzt ist auch die Rolle von CBD bei der Regulierung des Schlafs eine weitere interessante Wirkung, nach der Sportler suchen. Hochwertiger Schlaf ist fundamental für das Muskelwachstum und die Muskelregeneration. Die Qualität des Schlafs kann die Leistung von Sportlern erheblich beeinflussen und der Stress vor Wettkämpfen kann zu unruhigen Nächten führen. Die entspannende und beruhigende Wirkung von Cannabinoiden ist wohlbekannt und viele Menschen berichten von besseren Schlafmustern und weniger Schlafstörungen. Die auf Hanf basierenden Produkte mit großen Mengen an CBD sind die Mittel der Wahl zur Verbesserung des Schlafs und tragen so zur physischen und mentalen Erholung bei.

ZURÜCK ZUM TRAINING MIT CBD ÖLEN UND TOPISCHEN MITTELN

CBD ist ein Cannabinoid, das sogar in kleinen Dosen eine breite Palette an therapeutischen Vorteilen in sich trägt. Sportler schätzen die Tatsache, dass auf Hanf basierende Produkte Schmerzen und Verletzungen, Entzündungen und Muskelverkrampfungen lindern können, sogar ohne die Hilfe verschreibungspflichtiger Medikamente. Der Erholungsprozess nach der Trainingsroutine, sowie der Heilungsprozess nach möglichen Verletzungen mit Gehirnerschütterung, werden verkürzt und somit wird eine schnellere Wiederaufnahme des Trainings ermöglicht. Die Forschung macht weiter Fortschritte und die neuroprotektive Wirkung von CBD im Gehirn wird nun hinsichtlich der Behandlungsmöglichkeiten von Gehirnerschütterungen und chronischer traumatischer Enzephalopathie erforscht.

In den meisten Ländern ruiniert die Gesetzgebung teilweise die tatsächlichen und zukünftigen Verheißungen von Cannabis für die Sportmedizin. Sportler, die Cannabis verwenden, haben die große Sorge, dass bei Antidopingkontrollen die Stoffe in Cannabis einen positiven Drogentest verursachen könnten. Topische Cannabis-Produkte, wie Öle und Balsame wirken sich auf keinen Drogentest aus, egal wie das THC:CBD Verhältnis ist, da die Haut als eine Schranke fungiert, die verhindert, dass hohe Konzentrationen von Substanzen in den Blutkreislauf gelangen. Egal ob eingenommen, geraucht oder verdampft - bei CBD sollten keine Bedenken aufkommen, da CBD auf der ganzen Welt eine legale Substanz ist. Viel Spaß beim Trainieren!


Cibdol