Wird die Verwendung von CBD zu einem positiven Drogentest führen?

Last updated:

Veröffentlicht:

Immer mehr Menschen wenden sich CBD oder Cannabidiol wegen seines unglaublichen therapeutischen Potenzials zu. Die Forschung zugunsten des nicht-psychotropen Cannabinoids wächst und die Öffentlichkeit nimmt davon Notiz. Mit zunehmendem Interesse an CBD mehren sich auch Sorgen darüber, ob CBD ein positives Drogentestergebnis bewirkt. Ob auf Arbeit oder aus anderen Gründen, sind Drogentests für viele ein notwendiges Übel. Personen, die sich CBD zuwenden, sind nicht auf die euphorischen Effekte von Marihuana aus – sie suchen Linderung oder wollen einfach die positive physiologische Wirkung des Cannabinoids erfahren. CBD ist nicht berauschend, heißt das also, man muss sich keine Sorgen machen, dass es in einem Drogentest erfasst wird?

CBD vs. THC

Es gibt über 100 vermerkte Cannabisverbindungen, wobei CBD und THC die prominentesten sind. THC ist hauptsächlich für die psychoaktive Wirkung von Marihuana verantwortlich, wohingegen CBD das Cannabinoid ist, das am stärksten für die lindernden Eigenschaften verantwortlich ist, für die Cannabis in den letzten Jahren bejubelt wird. Unterschiedliche Variationen der Gattung Hanf werden überwiegend durch ihre spezifischen CBD- und THC-Werte definiert. Während der Erholung dienende Cannabissorten oft hohe Mengen THC und variierende Mengen CBD enthalten, weist industrieller Hanf extrem niedrige THC-Werte auf, ist aber recht CBD-reich. Die deutlichen Unterschiede zwischen den Verbindungen bestimmen ihre Anwendung.

Die laufende CBD-Forschung betont das enorme medizinische Potenzial des Cannabinoids. CBD ist ein bekannter Entzündungshemmer und ein Anxiolytikum, das in vitro sowie in vivo vielversprechende Ergebnisse zeigt. Überdies hat die amerikanische Food and Drug Administration (FDA) ein CBD-Mundspray zugelassen, das erste seiner Art, um schwere Formen von Epilepsie im Kindesalter zu behandeln. Dies sind nur einige der vielversprechenden Resultate, die wir in medizinischen Studien über das Cannabinoid erfahren konnten. Aber kann CBD ungeachtet der von ihm gebotenen Nutzen durch Drogentests Deinen Arbeitsplatz gefährden oder Dein Leben beeinflussen?

DROGENTESTS

Drogentests sind ein jahrzehntealtes Relikt des Kriegs gegen Drogen, das manchmal bei Probezeiten und Bewährungen und hauptsächlich in der Arbeitswelt bei Einstellungsuntersuchungen genutzt wird. So oder so sind Drogentests eine Realität, um die manche nicht herumkommen. In Bezug darauf, ob die Einnahme von CBD sicher ist oder nicht, kommt es bei einer bevorstehenden Untersuchung wirklich auf den durchgeführten Test und die Konsummethoden der Testperson an.

Falls die Testperson CBD-Produkte von einer angesehen Quelle konsumiert hat, die garantiert wenig bis gar kein THC enthalten, dann wird sie wahrscheinlich bestehen. Schließlich testen Drogentests nur auf die Rauschstoffe in Cannabis – und zwar THC und seine Stoffwechselprodukte. Leider enthalten manche CBD-Produkte THC-Niveaus, die ein positives Ergebnis bewirken könnten. Obwohl der Schwellenwert je nach Land und Organisation variiert, liegt der Toleranzwert für ein positives Testergebnis auf das Hauptstoffwechselprodukt von THC, THC-COOH, meist bei 50ng/l. Im Fall der renommierten CBD Öle ist der THC-Gehalt dermaßen unbedeutend (üblicherweise <0,03%), dass Testpersonen sich nicht um die Überschreitung dieses Schwellenwerts sorgen müssen.

Obwohl es selten vorkommt, können selbst diese seriösen und legalen Produkte möglicherweise zu einem anfänglich positiven Test führen, wenn die Testperson eine ausreichend große Menge CBD Öl (üblicherweise über 1.000mg am Tag) konsumiert hat. Zum Glück sollten weitere Analysen diesen Fehler offenlegen.

Die Wissenschaft ist eindeutiger geworden

Nach einem anfänglich positiven Test wird die Probe normalerweise für einen Bestätigungstest eingesandt, der einen sogenannten Prozess namens Gaschromatographie mit Massenspektrometrie-Kopplung oder kurz GC/MS nutzt. Sobald eine Probe diesem Prozess unterzogen wird, kann in der Analyse problemlos THC von CBD unterschieden werden.

Das größte Problem der Verwendung von CBD-Produkten vor einem Drogentest ist, dass man sich nie sicher sein kann, was man bekommt, außer man vertraut der Quelle. Die Realität ist, dass Du wahrscheinlich scheiterst, wenn Du versuchst, Dein eigenes zu 100% reines CBD Öl zu Hause zu machen. Der CBD-Extraktionsprozess ist nichts, was man in einer Küche zusammenbrauen kann. Kurz gesagt, wenn Du garantiert reines, einwandfreies CBD konsumieren willst, musst Du es von einer zuverlässigen Quelle beziehen. Der Test an sich ist normalerweise nicht das Problem, sondern es ist die CBD-Quelle, die einen Grund zur Sorge darstellen kann.

Schlussfolgerung zu CBD und Drogentests

Wenn Du also nach einem CBD Öl suchst, das garantiert nur minimal THC (unter dem legalen Schwellenwert) enthält, ist der aktuelle Marktführer Cibdol. Cibdols CBD Öl ist das reinste, aus biologisch angebautem Hanf erzeugte und durch die überkritische CO₂-Extraktion und einen firmeneigenen Filtrationsprozess nutzbar gemachte Öl, das derzeit erhältlich ist. Unsere gesamte Prozedur wird unter strengen Bedingungen durchgeführt, um allergrößte Transparenz und Effizienz zu gewährleisten. All unsere Produkte werden von einer Drittpartei getestet, die auch die Inhalte bestätigt. Mit Cibdols CBD Öl kannst Du voller Selbstvertrauen einen Drogentest absolvieren.

 


Cibdol


Bleiben Sie informiert. Für den Newsletter anmelden

Welches Produkt brauche ich?