Führt Der Konsum Von CBD Zu Einem Positiv Ausfallenden Drogentest?

Veröffentlicht:

Dank der unglaublichen medizinischen lindernden Eigenschaften nutzen immer mehr Menschen CBD oder Cannabidiol. Die Forschung hat das ganz klar nachgewiesen und die Öffentlichkeit weiß das. Mit dem gesteigerten Interesse an CBD wurden auch besorgte Stimmen laut, die einen positiv ausfallenden Drogentest befürchten. Drogentests sind zu einem Teil unseres Lebens geworden, sei es für die Arbeit oder aus anderen Gründen. Patienten, die CBD konsumieren, suchen nicht nach den euphorischen Effekten von Marihuana, sie wollen Linderung. CBD hat nicht die berauschende Wirkung von THC, dem vorrangigen psychoaktiven Wirkstoff in THC. Sollten sich Konsumenten von CBD bei einem Drogentest also Sorgen machen?

CBD IM VERGLEICH ZU THC

Derzeit sind über 120 in Marihuana vorhandene Cannabinoide bekannt, mit CBD und THC als den vorrangigen Wirkstoffen. THC ist größtenteils für die psychoaktive Wirkung verantwortlich, während CBD das Cannabinoid ist, das am meisten für die lindernde Wirkung zuständig ist, für die Cannabis in den letzten Jahren so gefeiert wurde. Die verschiedenen Sorten werden oft auch hinsichtlich der unterschiedlichen Level von THC und CBD definiert. Indicas enthalten normalerweise höhere Level des nicht-psychoaktiven Wirkstoffs und verleihen so einen eher körperlichen Rausch. Sativas haben üblicherweise weniger CBD und bewirken einen euphorischeren, geistigen Rausch. Die deutlichen Unterschiede der Wirkstoffe bestimmen ihren Konsum.

Da immer mehr Patienten CBD nutzen und sich dabei nicht berauschen möchten, stellt sich die Frage nach den Drogentests. Immer mehr Menschen nehmen von verschreibungspflichtigen Medikamenten in rauen Mengen Abstand. CBD ist ein sicheres und wirksames Produkt, das von der Natur hergestellt wurde und nicht von einem Haufen Geeks in Laborkitteln. CBD wurde zur Behandlung einer ganzen Reihe von Krankheiten getestet, darunter Entzündungen, Übelkeit, neurologische Störungen wie Epilepsie, Krebs und sogar psychologische Störungen wie Angstzustände. Die Nutzung von CBD ist sehr für eine Vielzahl von Behandlungen vielversprechend und die Nachfrage danach wächst mit Sicherheit noch.

DROGENTESTS

Drogentests sind ein Jahrzehnte altes Relikt aus dem Krieg gegen Drogen, das manchmal während der Probezeit oder Bewährung und manchmal bei Untersuchungen vor der Aufnahme einer Beschäftigung durchgeführt wird. Sie sind jedenfalls eine Realität, die sich für manche nicht vermeiden lässt. Sollten sich all jene Sorgen machen, die einen Drogentest machen müssen und aus medizinischen Gründen CBD konsumieren? Die Antwort hängt wirklich davon ab, welche Art von Test durchgeführt wird und welche Art des Konsums der oder die Getestete betreibt. Wenn das getestete Subjekt ausschließlich CBD-Produkte aus einer seriösen Quelle, die garantiert kein THC enthalten, zu sich nimmt, dann wird der Test wahrscheinlich bestanden. Werden unreine CBD-Produkte oder außergewöhnlich große Mengen an CBD-Öl konsumiert, dann kann eine erste Urinprobe oder ein Schnelltest positiv ausfallen. Glücklicherweise verfügt die Wissenschaft über Mittel und Wege, um festzustellen, ob die getestete Person Cannabis konsumiert hat oder nicht.

DIE WISSENSCHAFT WURDE IMMER DEUTLICHER

Nach einem ersten positiven Test sollte die Probe durch einen weiteren Test mit einem Vorgang bestätigt werden, der sich Gaschromatographie/Massenspektrometrie oder kurz GC/MS nennt. Sobald eine Probe einen solchen Prozess durchläuft, wird die Analyse problemlos THC von CBD trennen können. Das größte Problem beim Konsum von CBD-Produkten und Drogentests ist, dass man sich niemals wirklich sicher sein kann, welches Produkt man bekommt, es sei denn, man vertraut der Quelle. Tatsache ist, dass man beim Versuch zu Hause sein eigenes, zu 100% reines CBD-Öl herzustellen, wahrscheinlich scheitern wird. Der CBD-Extraktionsprozess ist nichts, was man mal eben in der Küche durchführen kann. Kurz gesagt, wenn man sicher gehen will, dass man makelloses, pures CBD zu sich nimmt, dann muss man es von einer vertrauenswürdigen Quelle beziehen. Der Test an sich ist nicht das Problem, es ist die Herkunft des CBDs, die eher ein Grund zur Beunruhigung sein kann.

FAZIT

Wenn Du also ein CBD-Öl suchst, das garantiert kein THC enthält: Der aktuelle Branchenführer ist Cibdol. Cibdol CBD-Öl ist das reinste verfügbare CBD-Öl. Wenn Du einen Drogentest machen musst, Dich aber sorgst, dass minderwertigeres CBD-Öl Spuren von THC enthalten könnte, dann ist Cibdol vielleicht die passende Quelle für Dich. Cibdol CBD-Öl ist aus Hanf hergestellt und die Extraktion findet unter strengen Laborbedingungen statt, was helfen sollte, das Rätselraten bei der Suche des richtigen CBD-Produkts ad acta zu legen. Cibdol CBD-Öl sorgt für Sicherheit bei jedem Drogentest.


Cibdol