Wie CBD Das Cytochrom P450 System Beeinflusst

Veröffentlicht:

CBD, ein in Hanf gefundenes Cannabinoid, wird von der Wissenschaft als sicher, ungiftig und nicht psychoaktiv eingestuft. Die Wissenschaft hat herausgefunden, dass CBD eine wünschenswerte Wirkung zu bewirken scheint, ohne eine Vielzahl von unerwünschten Nebenwirkungen hervorzurufen. Doch während es für sich allein in Ordnung sein mag, bedeutet dies nicht, dass CBD gut mit anderen Medikamenten zusammenspielt und zu komplexen Interaktionen außerhalb seines normalen Umfangs führen kann. Insbesondere ist dies relevant für das Cytochrom P450 System innerhalb des Körpers.

Das Cytochrom P450 System befindet sich in der Leber. Es ist im Grunde eine Sammlung von rund 50 verschiedenen Enzymen, die den Abbau von Medikamenten und Toxine betreiben, die in den Körper eindringen. Tatsächlich wird die Dosierung für die meisten verschreibungspflichtigen Medikamente in der Regel unter Berücksichtigung dessen erarbeitet, wie effizient dieses System bei einer durchschnittlichen Person arbeitet.

ABBAU

WIE CBD IN DAS BILD PASST

Also, was hat das mit CBD zu tun? Laut präklinischen Studien kann CBD, wenn es in bestimmten Mengen eingenommen wird, anfangen das Cytochrom P450 System zu verändern, wodurch sich die Geschwindigkeit ändert, mit der andere Medikamente abgebaut werden und somit auch, wie sie mit dem Körper interagieren.

Es lohnt sich hier darauf hinzuweisen, dass es noch nie einen aufgezeichneten Todesfall durch die Verwendung von CBD gegeben hat. Doch sein Potenzial die Interaktion mit anderen Medikamenten zu verändern sollte nicht ignoriert werden.

WIE CBD MIT DEM CYTOCHROM P450 SYSTEM INTERAGIERT

CBD verändert das Cytochrom P450 System, indem es mit den Enzyme innerhalb dieser Gruppe konkurriert und sie ersetzt. Wenn Enzyme ausgetauscht werden, während sie mit CBD konkurrieren, können sie keine anderen Medikamente metabolisieren, die im System zirkulieren, da sie alle Hände voll zu tun haben. Die Intensität, mit der CBD an diese Region anbindet, die Menge an vorhandenem CBD und ob es sich um ein Isolat handelt oder mit anderen Verbindungen aus Hanf eingenommen wurde, alles beeinflusst die Schwere solcher Wirkung.

SCHWERE SOLCHER WIRKUNG

Was lernen wir also aus dem Ganzen? Erstens ist es wichtig, diese paar Informationen im Hinterkopf zu behalten. Ärzte sind in der Lage zu testen, wie gut das Cytochrom P450 System arbeitet. Also, wenn Du Zweifel hast, lasse Dich durchchecken. Zweitens können andere Cannabinoide und Terpene die Art und Weise beeinflussen, wie CBD mit unserem Körper in Wechselwirkung tritt und Extrakte der ganzen Pflanze scheinen die meisten gut abgerundeten Ergebnisse zu erzielen - was sie zur bevorzugten Wahl macht, wenn man in Betracht zieht, CBD Ergänzungen zu sich zu nehmen.

TERPENE


Cibdol