Die Wichtigkeit Sich Zu Versichern, Dass Hanf Biologisch Ist

Veröffentlicht:

Cáñamo orgánico

Die Nachfrage nach Hanf ist bei den Verbrauchern und Herstellern in die Höhe geschossen. Da die vielfältigen Anwendungen von Hanf wiederentdeckt werden, trauen sich immer mehr und mehr Menschen solche Produkte zu verwenden und herzustellen. Das kann alles sein, was von den gesundheitsbewussten Verbrauchern, die Produkte auf Hanf-Basis verwenden, um ihr Wohlbefinden zu steigern, bis hin zu Textil-Unternehmen, die Kleidung aus Hanf-Fasern machen und Dämmstoffherstellern, die effiziente und umweltfreundliche Rohstoffquellen suchen.

ES IST NICHT EINFACH GRÜN ZU SEIN

Um der Nachfrage gerecht zu werden, steigt die Zahl der Landwirte, die Hanf anbauen. Doch wie bei allen Dingen, die mit Angebot und Nachfrage zu tun haben, läuft es darauf hinaus, dass Preis und Profit gesenkt werden. Deshalb bauen auch einige Wenige biologisch an, da es die Effizienz vom Wachstum und den potentiellen Gewinn drückt. Es ist nicht so einfach, Hanf biologisch anzubauen. Landwirte, die biologisch anbauen wollen, können keine vom Menschen erzeugten Düngemittel, genetisch verändertes Saatgut, Wachstumsregulatoren, Fungizide und Pestizide verwenden. Stattdessen müssen biologische Landwirte, die gute altmodische Fruchtfolge verwenden und akzeptieren, dass es unwahrscheinlich ist die Menge herauszubekommen, die bei nicht biologischem Anbau entsteht. Für jemanden dessen Existenzgrundlage auf großen Ernten beruht, ist es verständlich, warum die meisten Bauern sich nicht für die biologische Option entscheiden.

DAS PROBLEM

Für viele Industrien, ist das kein Problem, aber für umweltbewusste Verbraucher schon. Zum Beispiel braucht Hanf für die Isolation eines Hauses nicht aus biologischem Anbau sein, jedoch für diejenigen, die ein ökologisches Haus bauen, wird das Gefühl wahrscheinlich besser sein, wenn sie wissen das es aus biologischem Anbau kommt- um die Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren.

Für diejenigen die Hanfprodukte zu sich nehmen, ist es eine viel größere Sorge. Viele kaufen Hanfsamen, da es eine nahrhafte Quelle für Eiweiß und Vitamine ist. Doch, wenn sie nicht vom Richtigen bezogen werden, könnten die Samen mit einer Fülle von schädlichen Chemikalien angereichert sein. Zum Beispiel, ist es ziemlich einfach und günstig Hanfsamen aus einer Zoohandlung zu kaufen. Hanfsamen werden oft als Futter für einige Tiere verwendet, aber das bedeutet nicht, das der Bestand von allen Händlern eine Qualität bietet, die gut genug ist für den menschlichen Verzehr ist.

Das ist auch wichtig für Produzenten von CBD-Öl, wie wir. Wir wollen keine Chemikalien oder GM-Produkte, die in unserem Cibdol CBD-Öl enthalten sind, so nehmen wir lange Wege in Kauf, um sicherzustellen, dass das Hanf, welches wir nutzen als Bio zertifiziert ist. Diese Wege sind für viele skrupellose Anbieter, die auf den CBD-Zug aufspringen wollen, nicht inbegriffen, also ist es sehr wichtig, vor dem Kauf alles zu überprüfen!

Egal was Deine gewünschte Verwendung für Hanf ist, die Nachfrage für biologische Produkte wird dazu beitragen, mehr ökologisch nachhaltige Industrien zu erschaffen und helfen sicherzustellen, dass Du ein reines Produkt erhältst (sofern man es konsumiert). Angebot trifft Nachfrage, also wenn Du nach biologischen Produkten fragst, werden auch mehr Landwirte anfangen diese anzubauen. Es existiert nicht so viel biologisches Hanf, wie es viele annehmen, also sei vorsichtig!


Cibdol