Kann Hanf Helfen Ekzeme Und Andere Hauterkrankungen Zu Behandeln?

Veröffentlicht:

Mit der steigenden Popularität von Hanf- und CBD-Produkten fragen sich mehr und mehr Menschen, was diese wunderbare Pflanze sonst noch so für uns tun könnte. Eine solche Möglichkeit, über die oft gesprochen wird, ist die Methode Hauterkrankungen wie Ekzeme mit Hanf zu behandeln.

HANF, KOSMETIKA UND HAUTERKRANKUNGEN

Ohne Zweifel bietet Hanf die Nährstoffe und Verbindungen, die erforderlich sind, um der Haut zu helfen, gesund zu bleiben. Er hat einen hohen Nährwert, wenn er konsumiert wird und wird häufig in lokal angewendet Balsamen als Teil der Schönheitspflege verwendet. Tatsächlich verwenden viele Kosmetikfirmen jetzt Hanf in ihren Hautpflegeprodukten, was seinen Nutzen belegt. Aus Hanf gemachte Produkte können reich an Omega-Fettsäuren, nicht-psychotropen Cannabinoiden, Mineralien und Vitaminen sein, je nachdem, welcher Teil der Pflanze verwendet wird.

Aber was ist, wenn man Hanf verwendet, um Ausschläge und Ekzeme zu behandeln? Das wird schon eher zu einem etwas umstrittenen Thema. Es gibt viele anekdotische Berichte, die alle darauf hinweisen, dass Hanf von Nutzen sein kann und da sind ein paar verschiedene Studien, die diese Behauptung unterstützen, aber es gab bisher nur wenige klinische Studien, wenn überhaupt.

Die meiste Verwirrung ergibt sich aus der Tatsache, dass die Ergebnisse, je nachdem, welcher Teil der Hanfpflanze verwendet wird, unterschiedlich sind. Beispielsweise enthält das Öl, das aus den Samen gepresst wird, nicht viel CBD, wohingegen der Extrakt der Blüte viel davon enthält. Hautpflegeprodukte, die CBD enthalten, bieten oft eine bessere Leistung, da CBD über entzündungshemmende Eigenschaften verfügt. Wenn es mit den natürlichen Vitaminen und reichen Nährwert des Öls kombiniert wird, kann es ein noch größeren Nutzen haben. Wenn nur das Öl allein verwendet wird, werden die Ergebnisse weniger ausgeprägt sein - aber das kann immer noch für diejenigen nützlich sein, die ihre Haut gesund halten wollen.


WARUM HILFT ES?

Abgesehen von den offensichtlichen von Hanf gebotenen nährwertlichen Aspekten - die alle für körperliche Prozesse erforderlich sind, die die Haut heilen und pflegen - ist CBD dafür bekannter, dass es lipostatische, antiproliferative und entzündungshemmende Eigenschaften hat. Während dies für Hauterkrankungen wie Ekzeme kein Allheilmittel ist, kann es die betroffene Fläche normalisieren, was der Haut in ihrem Versuch die Krankheit zu bewältigen ein paar zusätzliche Mittel verschafft. Aus diesem Grund erhalten die Menschen unterschiedliche Ergebnisse. Manche schwören darauf, andere sehen nicht viel Wirkung.

FORSCHUNG EFFEKTE

Es wird angenommen, dass die Haut in einer delikaten Weise mit dem Endocannabinoid-System verknüpft ist, wobei es Studien gibt, die auch zeigen, dass Cannabinoide scheinbar die Keratinozyten-Produktion regulieren und hemmen - eine Verbindung, deren vorhandene Menge mit vielen Hautkrankheiten in Verbindung gebracht wird.

STUDIE ENDOCANNABINOID SYSTEM STUDIE KERATINOZYTEN

Zusätzlich dazu ist Hanföl feuchtigkeitsspendend. Da Erkrankungen wie Neurodermitis und Schuppenflechten durch trockene Haut gekennzeichnet sind, macht es nur Sinn, dass Kosmetika, die Hanföl beinhalten, helfen können, genau diese zu bekämpfen. Noch dazu ist Hanföl voll von mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die dafür bekannt sind, dass sie entzündungshemmende Eigenschaften haben - was den Juckreiz verringert.

Eine im Jahr 2005 veröffentlichte Studie, die eingenommenes Hanföl mit Olivenöl verglichen hat, hat festgestellt, dass das Hanfsamenöl viel effektiver zu sein scheint, um Ekzeme zu reduzieren. Dies war dank eines viel größeren essentiellen Fettsäuregehalts (Omega-3 und -6), sowie einer hohen Präsenz von nicht-essentiellen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren.

LINK FORSCHUNG

Was bedeutet das alles? Studien und anekdotische Hinweise deuten darauf hin, dass ja, Hanföl - insbesondere dort, wo CBD beteiligt ist - dazu beitragen kann, den Ausprägungsgrad von Hauterkrankungen wie Ekzemen zu reduzieren. Es ist kein Heilmittel und variiert von Person zu Person, außerdem kann es davon abhängen sein, ob das Produkt CBD beinhaltet, aber es gibt sicherlich Potenzial. Ohne Zweifel sind weitere präzisere Studien zu den verschiedenen Aspekten von Hanf und CBD erforderlich, aber es sieht gut aus!


Cibdol