CBD Öl im Vergleich zu Hanföl: Was ist der Unterschied?

Veröffentlicht:


In den letzten Jahrzehnten haben wir gesehen, daß sich die Einstellung gegenüber Marihuana von einer Denkweise des Verbots zu einer laxeren und entkriminalisierten Mentalität gewandelt hat. Obwohl der Konsum in Europa immer noch illegal ist, wird die Verfolgung jetzt oft laxer gehandhabt und endet häufig nur mit einer Geldstrafe. Über den großen Teich, in den Vereinigten Staaten haben viele Staaten die medizinische Verwendung und einige sogar den Freizeitkonsum legalisiert.

Mit dieser neuen Einstellung in Sachen Cannabis gehen neue Studien, Produkte und Möglichkeiten einher. Produkte die aus Hanf (wie etwa Öl) hergestellt werden, werden wegen ihrer wahrgenommenen Nutzen für die Gesundheit immer beliebter. Allerdings hat Hanföl allein für sich keine der medizinischen Eigenschaften, die die Verbraucher verlangen. Und wenn der Verbraucher denkt, daß Hanföl und CBD Öl ein und dasselbe wären, kommt Verwirrung auf.

So wird beispielsweise Hanföl am besten als Seife oder Öl zum Kochen und nicht aus medizinischen Gründen verwendet. Deshalb ist es für den Verbraucher wichtig zu wissen, daß Hanföl und CBD Öl nicht dasselbe sind. Einige unethische Händler haben Hanföl unter dem Deckmantel von CBD Öl verkauft, mit bösen Folgen. Diese Anbieter werden behaupten, daß Hanföl eine billigere Alternative und eine gute Quelle für CBD sei. Hanföl auf die gleiche Weise zu konsumieren kann die Person jedoch noch kränker machen.

Was ist CBD Öl?

Die Abkürzung CBD steht für "Cannabidiol" und es ist eine Verbindung, die einen Teil der Cannabispflanze ausmacht. Cannabis besteht aus vielen verschiedenen Verbindungen, den sogenannten Cannabinoiden. Die wichtigsten Cannabinoide in der Cannabispflanze sind CBD und THC. THC ist der psychoaktive Inhaltsstoff, der Cannabiskonsumenten das Gefühl verleiht "high" zu sein. Umgekehrt ist CBD die Verbindung, die dem Nutzer medizinische Nutzen bietet, wie zum Beispiel Schmerzlinderung. Bis vor kurzem enthielten die meisten angebauten Cannabispflanzen hohe Mengen THC und sehr wenig CBD. Genug CBD in einer Pflanze kann die Wirkungen von THC blockieren. Dies macht CBD zu einem viel besseren Cannabinoid für medizinische Zwecke, weil es nicht schläfrig macht oder andere Nebenwirkungen hat, die mit THC assoziiert sind.

Was bewirk CBD Öl im Körper?

Die Art, wie CBD und alle anderen Cannabinoide im Körper wirken ist durch Anbindung an die Cannibinoidrezeptoren, die im gesamten menschlichen Körper verteilt zu finden sind. Die beiden Rezeptoren, die hauptsächlich hiervon betroffen sind, werden als "CB1" und "CB2" bezeichnet. Die CB1 Rezeptoren befinden sich auf der Oberfläche der Zellen im Gehirn und die CB2 Rezeptoren stehen in Verbindung mit dem Immunsystem.

Was sind die möglichen medizinischen Nutzen von CBD Öl?

VerbandkastenDie Heilwirkungen sind subjektiv, daher kann es schwierig sein die jeweiligen Nutzen abzuschätzen. CBD Öl könnte viele potentielle Nutzen haben, die von der Schmerzlinderung bis zur Eindämming von Angst reichen könnten. Weitere klinische Studien haben darauf hingewiesen, daß CBD verwendet werden könnte, um Süchte wie Alkoholismus zu behandeln. Bitte frag Deinen Arzt, ob die potenziellen Nutzen die potenziellen Risiken überwiegen könnten.

Haftungsausschluß
Die Wirkungen von CBD auf den Körper werden noch untersucht und erforscht und ständig tauchen neue Informationen auf. Derzeit gibt es keine Gewissheit, was genau CBD Öl bei einer Person bewirkt. Es liegt an jedem selbst, seine eigene Forschung zu betreiben und die mit der Verwendung von CBD Öl verbundenen Risiken bei der Behandlung einer Krankheit zu verstehen. Frag immer erst Deinen Arzt, bevor Du irgendeine neue Form der Therapie ausprobierst.


Cibdol